Online Roulette

Europäisches Roulette und amerikanisches Roulette sind sich grundsätzlich sehr ähnlich. Der augenfällig größte Unterschied liegt zunächst in den Rouletterädern bzw. Roulettekesseln.

Das amerikanische Rouletterad verfügt über 38 Kammern; nummeriert von 1 bis 36, inklusive der 0 und der Doppelnull (00). Benachbarte Zahlen liegen sich hier im Roulettekessel immer direkt gegenüber: die 1 auf der einen, die 2 auf der anderen Seite, die 3 gegenüber der 4, die 17 gegenüber der 18 usw. Fällt die Kugel auf 0 und die 00 bedeutet das immer einen Hausvorteil zugunsten des Online Casinos. Die Doppelnull verdoppelt grundsätzlich diesen Hausvorteil. Beim Blick auf nahezu alle Einsätze liegt er bei 5,26 % zugunsten des Casinos.

Das europäische Rouletterad besitzt hingegen nur 37 Kammern; nummeriert von 1 bis 36 und die 0 – also ohne die Doppelnull des amerikanischen Roulettes.

 

Spielstrategie und Spielhinweise

Beim Tableau zeigen sich kleine, aber feine sichtbare Unterschiede, denn während das europäische Roulette am Kopfende des Einsatzfeldes nur die altbekannte Null hat, sehen wir beim amerikanischen Roulette dort die Null und die Doppelnull parallel nebeneinander, was natürlich die möglichen Setzvarianten und Einsatzmöglichkeiten nochmals erhöht.

Eine weitere Besonderheit des amerikanischen Roulette liegt in der „Rennbahn“ neben dem eigentlichen Tableau. Darauf sind alle Zahlen exakt wie im Roulettekessel angeordnet. Sie erlaubt, dass direkt neben einander liegende Zahlen einfach gesetzt werden können.

Schauen wir auf die Gewinnchancen beim europäischen Roulette und amerikanischen Roulette entdecken wir ebenfalls wichtige und nennenswerte Unterschiede: Der Hausvorteil liegt beim europäischen Roulette deutlich niedriger, als beim amerikanischen Pendant (2,7 %). Dank der Null und der Doppelnull der amerikanischen Spielvariante profitiert dort die Online Spielbank von einem nahezu doppelt so hohen Hausvorteil von nahezu 5,3 %.

Für alle klassischen Tischspiele wie das europäische (französische) und amerikanische Roulette gilt: Wirft der Dealer bzw. Croupier die Kugel entgegen der Laufrichtung des Rouletterades ein, ist ab sofort nur noch Glücksgöttin Fortuna im Spiel. Das bedeutet nichts anderes, als: „Glücksspiel bleibt Glücksspiel“: Wie auch immer also die Roulettekugel fällt – es gibt keine, wirklich keine funktionierende Roulettestrategie, die die Chancen auf einen Casinogewinn des Spielers tatsächlich steigern könnte.

Es bleibt also dabei: Die besten Online Casinos machen Spaß und garantieren in ihren Live Casinos fantastische Erlebnisse. Doch ob kleine oder absolute Mega-Gewinne im Casino: Nur der pure Zufall entscheidet.

In folgendem Video hat Berndt Hoffmann ein paar Tipps für Euch und zeigt, wie das europäische Roulette bei 888 aussieht:

Nachfolgend noch das Transkript zum Video:

Hallo liebe Casinofreunde, hier wieder euer Bernd von OnlineCasinoTest und heute will ich euch ein paar wichtige Dinge zu einem der beliebtesten Casinospielen überhaupt erklären und zwar ist das das Roulette.

Ich bin jetzt hier bei unserem topcasino 888 eingeloggt und klicke hier auf das europäische Roulette. Grundsätzlich gibt es zwischen dem europäischen Roulette und der amerikanischen Version nur einen Unterschied und zwar gibt es bei der amerikanischen Variante noch eine doppelnull die sich dann statistisch für die Gewinnchancen negativ auswirkt. Also kurz gesagt du hast beim europäischen Roulette bessere Chancen.

So, wenn man das jetzt aufmacht sieht man hier ein paar Grundeinstellungen, ich setze das Limit gerne auf die unterste Schiene damit ich da nicht versehentlich mehrere tausend Euro setze.

Farbe kann man hier ändern, die Musik nervt mich persönlich nach wenigen Minuten, ich hör liebe mein eigenes Zeug.

Hier gibt es dann noch einen anderen Tabellenreiter mit den Auszahlungsquoten für die verschiedenen Wetten. Für einzelne Zahlen bekommt den größten Gewinn aber hat auch die kleinsten Chancen. Wir empfehlen deshalb die Outside Bets also die Wetten am Rand des Tisches zu benutzen, man hat so weniger Schwankungen in seinem Kapital und kann das Spiel länger genießen.

Noch ein zusätzlicher Tipp, eine der ältesten Roulettestrategien überhaupt ist das verdoppeln des Einsatzes wenn man verliert. Wenn wir also zuerst je 5 Euro pro Reihe setzen und unsere Reihe nicht gewinnt dann machen wir das nächste Mal eine Wette für 10 Euro und wenn man dann dabei gewinnt macht man somit den Verlust der Vorrunde auch wieder gut. Diese Strategie funktioniert wirklich sehr gut, das einzige Problem damit ist wenn man einige Runden hintereinander verliert man sehr schnell zu sehr großen Einsätzen kommen kann und theoretisch mit 7 verlorenen Runden hintereinander dann am Limit ist und nicht mehr verdoppeln kann, und somit einen sehr großen Betrag verlieren könnte. Ich mag den Nervenkitzel dieses Systems sehr gerne wenn man immer höher setzt und meistens kommt dann nach 3 4 runden der große Gewinn der mich wieder ins Plus bringt.

Wer nichtsdestotrotz gerne auf seine Glückszahl setzen möchte der kann also dieses Reihensystem mit verdoppeln spielen und zusätzlich eine einzige Wette in der Mitte haben, dass wenn dann diese Einzelwette aufgeht, man einen wirklich tollen Gewinn macht.

Wenn ihr alle diese Dinge bei eurem Roulettespiel beachtet habt ihr die besten Voraussetzungen für ein langes und angenehmes Spiel. Viel Spaß!