Menschen haben vor Ort ihr Hab und Gut verloren und daher sammeln Hilfsorganisationen Spenden, die den Flutopfern zu Gute kommen sollen. Auch Novomatic, einer der größten Glücksspielkonzerne Europas, unterstützt die Flutopfer mit einer großen Geldspende.

Viele Glücksspielunternehmen, so auch der niederösterreichische Glücksspielkonzern Novomatic, nutzen einen Teil der durch das Glücksspiel eingenommenen Gelder, um diese einem wohltätigen Zweck zu spenden. In dieser Zeit werden Spenden dieser Art vor allem in Bosnien und Serbien sogar dringend benötigt. Novomatic entschied sich nun eine Summe in Höhe von 100.000 Euro für die Flutopfer in Bosnien und Serbien zur Verfügung zu stellen, um diese vor Ort finanziell zu unterstützen.

Verteilt werden die Gelder generell vor Ort durch entsprechende Hilfsorganisationen. Tochtergesellschaften von Novomatic werden sich in den entsprechenden Orten an die Hilfsorganisationen wenden, um in Zusammenarbeit mit diesen die Gelder an den entsprechenden Orten einzusetzen und den Flutopfern helfen zu können. Das Geld wird vor Ort derzeit besonders gut gebraucht, daher hat sich das Glücksspielunternehmen einen besonders guten Zeitpunkt ausgesucht, um die Spende in Höhe von 100.000 Euro an hilfebedürftige Personen zu richten und diesen damit eine großartige Unterstützung anzubieten.