Allein 66 Ausbildungsplätze wurden in den Bereichen "Fachkraft für Automatenservice (m/w)" und "Automatenfachmann/-fachfrau" besetzt.

Auch wenn die Spielhallen vielerorts derzeit einen schweren Stand haben und die deutsche Automatenwirtschaft einen täglichen Kampf ausfechten muss, so scheinen die Unternehmer bei der Gauselmann Gruppe an den Industriezweig zu glauben und weiterhin auf die Geschäfte in diesem Bereich zu setzen.

Für die neuen Lehrlinge ist der ausbildungsstart mit Sicherheit ein besonderes Highlight gewesen, viele der Auszubildenden kommen frisch aus der Schule und für alle hielt der Vorstand der Gauselmann AG, Armin Gauselmann, ein paar passende Worte bereit. Er wies darauf hin, dass die Zeit der Ausbildung von den Azubis für persönliche und berufliche Entwicklung genutzt werden sollte. Die Voraussetzungen um eine erfolgreiche Ausbildung bei der Gauselmann AG abzuschließen seien laut der Geschäftsführung ganz einfach: neugierig, aufgeschlossen und lernbereit bleiben.

Für das neue Ausbildungsjahr gibt es Azubis aus fast allen Bereichen und viele Stellen innerhalb der Gauselmann Gruppe wurden durch Auszubildende besetzt. Hierzu zählen unter Anderem auch Industriekaufleute, Fachkraft für Lagerlogistik

Branchenspezifisch und Elektroniker für Geräte und Systeme.

Zur Einführung lernten die Azubis aus allen Bereichen das Unternehmen richtig kennen und erfuhren mehr über Strukturen und Unternehmensbereiche. Zudem konnten die neuen Azubis bei einem Grillfest auch wichtige Fragen an die älteren Jahrgänge stellen, die diese gerne bei dem gemütlichen Beisammensein beantworteten.