Die Spielbank erhielt ihren Namen durch die die Zwillingsbrüder Francois und Louis Blanc, die das Glücksspiel nach Bad Homburg brachten und die Spielbank vor Ort eröffneten. Der Geburtstag der Spielbank soll in diesem Jahr groß gefeiert werden, doch nicht nur mit einem großen Event, die Geschäftsführer der Spielbank, Lutz Schenkel und Holger Reuter, kündigen an, dass es das ganze Jahr über besondere Highlights und Aktionen vor Ort geben wird.

Mit der Eröffnung der Spielbank in Bad Homburg wollten im Jahr 1841 nicht nur die Gebrüder Blanc viel Geld anhäufen, auch der Landgraf von Hessen-Homburg erhoffte sich durch die Ideen der Brüder die eigenen Schuldenberge abbauen zu können. Neben der Spielbank entstanden in diesen Jahren vor Ort auch die Kuranlage, die Infrastruktur und weitere imposante Bauten.

Für die damalige Zeit waren die Gebrüder eifrige Geschäftsmänner und hatten auch ein gutes Händchen in Bezug auf das Marketing. In den ersten Jahren des Spielbankbetriebs vor Ort kamen Aristokraten, Reiche und Berühmte nach Bad Homburg und die Kassen klingelten. Im Jahr 1872 jedoch wurde der Spielbetrieb vor Ort vorübergehend eingestellt. Die Wiedereröffnung der Spielbank in Bad Homburg wurde erst nach dem zweiten Weltkrieg, am 7. April 1949 gefeiert.

Fakten aus Bad Homburg:

– von 1949 bis heute besuchten rund 16 Millionen Gäste die Spielbank

– in 67 Jahren wurde ein Bruttospielerlös von insgesamt über 1,2 Milliarden Euro generiert

– seit 2013 ist die Spielbank Bad Homburg staatlich betrieben

Das Jubiläumsjahr der François-Blanc-Spielbank verspricht den Gästen einige besondere Highlights. Die Besucher können sich bereits jetzt auf spannende Shows, Veranstaltungen und interessante Turniere vor Ort freuen.