Der Betreiber nutzt das Jubiläum, um zu einer mehrteiligen Serie einzuladen, bei der die Highlights der Bad Homburger Spielbank noch einmal in Erinnerung gerufen werden sollen. Von den Anfängen bis heute ist mit und in der Spielbank Bad Homburg einiges passiert, es lohnt sich also hier eine Zeitreise zurück in die Geschichte zu wagen.

Die wichtigsten geschichtlichen Highlights im Überblick:

– 1809: eine lang verschüttete Heilquelle wurde im heutigen Kurpark entdeckt

– 1825: Erteilung der Erlaubnis zum Glücksspielbetrieb vor Ort

– 1830: Verordnung, die dazu führte, dass Homburg zum Badeort wurde

– 1834: Wiederentdeckung der Elisabethenquelle

– 1838: Errichtung des kleinen "Gesellschaftslokals" mit dem Namen "Brunnensälchen"

– 1861: Eröffnung der heutigen Spielbank durch die Gebrüder Blanc

Während dieser Jahre wurden immer wieder Versuche gestartet, vor Ort Glücksspiele anzubieten. Meist hielten diese Versuche jedoch nicht lange an, oft fehlten Gelder oder Kundschaft. Die Entwicklung von Homburg zum Kurort dauerte somit einige Jahre, genauso wie die Eröffnung der noch heute vor Ort befindlichen Spielbank. Noch heute wird vor Ort in der Spielbank Glücksspiel angeboten, Spieler vergnügen sich an Spielautomaten und bei Tischspielen und hin und wieder wird sogar einmal en großer Jackpot geknackt.