Natürlich löste dieser Gewinn Freude bei dem jungen Mann aus und dieser ließ sich den Gewinn in Höhe von 1.800 Euro auszahlen. Eigentlich könnte dies die Geschichte sein, doch leider ging diese am Ende weniger gut für den jungen Mann aus. Bereits bei seiner ersten Auszahlung in Höhe von 900 Euro im Casino wurde der junge Gewinner im Casino von zwei bis drei Männern verbal bedroht.

Nachdem der Spieler nach seinem erfolgreichen Spiel am Samstagabend das Casino am frühen Sonntagmorgen verließ dachte er sich mit Sicherheit noch nichts Böses. Auf dem Weg nach Hause wurde der Gewinner dann jedoch von zwei maskierten Männern überfallen. Den Polizeiangaben zu Folge wurde der Spieler auf dem Nachhauseweg von den bewaffneten und maskierten Männern bedroht, niedergeschlagen und dann ausgeraubt.

Gemeiner Raubüberfall

Die Räuber bedrohten den jungen Mann nicht nur, sondern schlugen diesen auch nieder und entwendeten ihm das gerade erst im Casino ausbezahlte Bargeld. Den Aussagen zu Folge seien zwei Männer mit Sturmhauben und Pistolen auf ihn zugekommen, hätten ihn bedroht und dann niedergeschlagen.

Bei der Aussage vor der Polizei konnte der überfallene nicht mit Sicherheit sagen, ob es sich bei den Pistolen um echte Schusswaffen handelte. Der junge Mann wurde bei dem überfall schwer am Kopf verletzt. Den Gewinn verlor der Spieler am gleichen Abend, denn die beiden Räuber entwendeten dem überfallenen das Bargeld gezielt aus dem Geldbeutel, als dieser verletzt am Boden lag.