Mit der Unternehmensübernahme werden auch die Bestandskunden des Casino Anbieters Roxy Palace durch 32 Red übernommen. Hierbei handelt es sich um etwa 230.000 Spieler, die zum Zeitpunkt der übernahme bei Roxy Palace registriert waren.

Die Übernahme von Roxy Palace ist von Seiten 32 Red nicht die erste übernahme in der letzten Zeit, erst vor knapp zwei Jahren wurde das Go Wild Casino durch den Casino Anbieter übernommen. Die Übernahme von Roxy Palace ist vielversprechend, denn im letzten Geschäftsjahr wurde von Seiten des Anbieters ein Nettoumsatz in Höhe von rund 14 Millionen Euro eingenommen, was einen Bruttoprofit in Höhe von etwa 4,7 Millionen Euro betrug. Roxy Palace ging bereits im Jahr 2002 online und nutzte die Software von Microgaming und 32 Red. Mit der übernahme wird es also ein leichtes die Systeme zu verbinden und zu einer Plattform zusammenzuführen, auf der für die Kunden dann weit mehr als über 500 Casinospiele zur Verfügung gestellt werden können.

Stärkung eigener Marktanteile

Sowohl mit der Übernahme des Online Casinos Go Wild als auch mit der aktuellen Übernahme von Roxy Palace plant das Unternehmen 32 Red seinen Marktanteil zu stärken und die eigene Wachstumsstrategie in Großbritannien weiter zu verstärken. Aufgrund der übernahme von Roxy Palace wird sich für die registrierten Spieler des Online Casinos vorerst nichts ändern. Die Marke Roxy Palace soll neben 32 Red als eigene Marke weiterhin bestehen bleiben. Ein besonderes Highlight ist das Angebot von speziellen Aktionen, die den Spielern hohe Willkommensboni und die Möglichkeit auf Freispiele anbieten.