Wenn hier ein einzelner Spieler als einziger die richtige Zahlenkombination getippt hätte, dann wäre dies der höchste Gewinn beim Eurojackpot, der jemals erzielt wurde. 90 Millionen Euro ist die absolute Obergrenze, dies ist durch staatliche Regeln so festgelegt, um die Gefahr der Spielsucht beim Lottospiel gering zu halten. Bei der vergangenen Ziehung in Helsinki tippten Spieler aus 16 europäischen Bundesländern und hofften auf einen Riesengewinn in Höhe von 90 Millionen Euro.

Der bisher größte Gewinn beim Eurojackpot lag zuvor bei einer Summe in Höhe von 61,2 Millionen Euro. Diesen Gewinn konnte ein Spieler aus Finnland für sich entscheiden. Erst wenige Monate zuvor freute sich ein Spieler aus Hessen über einen Jackpotgewinn in Höhe von 58,7 Millionen Euro. Um einen solchen Jackpot abzuräumen, mussten die Spieler jeweils 5 aus 50 und jeweils 2 aus 10 Zusatzzahlen richtig tippen. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies passiert, legt bei 1 zu 95 Millionen. Da solche Gewinne jedoch bereits einigen Spielern gelungen sind, hatten nun auch die anderen Teilnehmer beim Eurojackpot die Hoffnung, dass der 90 Millionen Jackpot durchaus geknackt werden kann.

Finnischer Spieler weiterhin Rekordhalter

Mit der letzten Ziehung entschied sich also, ob der Finne weiterhin Rekordhalter bleiben wird. Beim klassischen Lotto gibt es Statistiken zu Folge weit mehr Teilnehmer in Deutschland, hier spielen Schätzungen zu Folge rund 16 Millionen Menschen in Deutschland mit. Trotzdem beim Eurojackpot solche großen Gewinne locken, liegt die Teilnehmerzahlhier bei weit weniger Spielern als beim Lotto 6 aus 49.

Im Fall der letzten Ziehung, als es um den 90 Millionen Euro Jackpot ging, konnte leider kein einzelner Spieler den Gewinn für sich entscheiden. Die richtige Zahlenfolge wurde nicht geknackt, jedoch gab es zwei Spieler aus Deutschland, die den Siegerzahlen sehr nahe kamen und daher trotzdem zu Millionären wurden. Beide Deutschen Spieler gewannen eine Summe in Höhe von jeweils 4,3 Millionen Euro. Der Finne bleibt beim Eurojackpot daher weiterhin Rekordhalter.