Einen beeindruckenden Kursgewinn von 4 Prozent konnte der in Österreich ansässige Anbieter von Onlinewetten, Bwin, verbuchen. Inzwischen liegt der Aktienkurs des Marktführers, der seine dominierende Marktposition sogar noch ausbauen konnte, bei 34,23 Euro.

Barclays stuft die Aktie als "overweigth" ein und gibt ein Kursziel von 45 Euro aus. Als viel versprechend bezeichnet der Bericht von Barclays auch die Tatsache, dass für den gesamten europäischen Markt für Online­Glücksspiele und Wetten weiterhin ein starkes Umsatzwachstum in den kommenden Jahren prognostiziert wird, vor allem da die Märkte in Italien und Frankreich immer weiter geöffnet werden sollen.

"Bwin ist unser Toptitel im Bereich der Online­Wettindustrie aufgrund seiner starken Positionierung in den wichtigsten europäischen Märkten." "In Italien prognostizieren wir den Ankauf von Gioco Digitale um den Umsatz im Pokergeschäft im Jahr 2010 um 100 Prozent zu steigern. In Frankreich und Spanien, ist bwin ebenfalls stark positioniert, um von der erwarteten Deregulierung zu profitieren", heißt es unter anderem in dem BarCap Bericht.