In der heutigen Zeit gilt PayPal als eine der anerkanntesten und sichersten Zahlungsmethoden bei Geschäften im Internet. Sowohl bei Online Käufen und Verkäufen als auch beim Online-Glücksspiel, ist PayPal als Zahlungsmethode sehr gerne gesehen. Die neuen Richtlinien von PayPal jedoch, die nun kürzlich aktualisiert wurden, entziehen den Käuferschutz, sobald es um Transaktionen in Verbindung mit Glücksspiel und Wettanbietern geht. Im genauen Wortlaut ist der Käuferschutz bei PayPal nicht gültig, wenn es um jegliche Wetteinsätze und sonstige Glücksspielaktivitäten geht.

Gründe und Auswirkungen der Aktualisierung der Käuferschutzrichtlinien bei PayPal:

  • rasant wachsender Online Glücksspiel Markt in Deutschland
  • Angebot von Online Glücksspiel durch nicht lizensierte Anbieter
  • zum ersten Mal wird die Grenze von 5 Mrd. Euro für Wetteinsätze überschritten
  • zunehmende Anzahl an Konflikten durch nicht lizensiertes Online Glücksspielangebot
  • PayPal entscheidet sich gegen das Tragen aufkeimender Risiken
  • durch das Spiel im anonymen Internet fehlt oft ausreichender Schutz bei Transaktionen von Geld

Das rasante Wachstum des Online Glücksspielmarkts ist vor allem deshalb besonders beeindruckend, weil das Online Glücksspiel in Deutschland weitestgehend illegal ist. Bisher ist die Regulierung noch nicht tatsächlich umgesetzt, wodurch die privaten Online Anbieter bisher noch nicht über entsprechende Lizenzen verfügen. Gerade in diesem Zusammenhang sind die Einnahmen des Online Glücksspiel Markts in Deutschland besonders beeindruckend und für die nächsten Jahre wird bereits weiteres Wachstum prognostiziert. Für Anbieter von Zahlungsmethoden, wie PayPal, steht die Sicherheit der Kunden im Normalfall im Vordergrund. Gerade der Anbieter PayPal steht für einen hohen Käuferschutz.

Dies lasse sich jedoch in Verbindung mit dem nicht ganz legalen Online Glücksspielmarkt nicht wirklich realisieren. Anbieter ohne Lizenz aus Übersee würden entsprechende Angebote in Deutschland präsentieren und können jedoch gleichzeitig keine Sicherheit bieten. Schwarze Schafe unter den Anbietern machen das virtuelle Glücksspielgeschäft zusätzlich schwierig. Durch die noch fehlende gesetzliche Regulierung sind Kontrollen in Bezug auf das Online Glücksspiel kaum möglich. Die Entscheidung von PayPal ist in diesem Zusammenhang natürlich verständlich, auch wenn viele Spieler sich über das Wegbrechen eines sicheren Anbieters wie PayPal in Verbindung mit dem Online Glücksspiel sicherlich ärgern werden.