Die Spieler müssen nun nur noch 80 anstelle von 100 Baht für ein Los bezahlen. Trotz der Preissenkung wurden erneut weniger Lose verkauft als bisher und eine Erklärung hierfür hat bisher keiner der Beteiligten. Mit einem neuen Plan soll dem Lotterieverkauf in Bangkok nun Auftrieb verliehen werden.

Ministerpräsident Prayuth hatte mit der Senkung der Lospreise gehofft, den staatlichen Lotterien vor Ort Auftrieb zu verleihen, leider ohne Erfolg. Nach eigenen Angaben gebe es nun bereits einen neuen Plan, wie der Losverkauf angekurbelt werden soll. Prayuth plant das System ein wenig zu verändern. Bisher waren die letzten drei Zahlen auf den Losen ausschlaggebend dafür, ob ein Preis gewonnen wird oder nicht. In Zukunft sollen nach dem neuen Plan die ersten drei Zahlen auf dem Los ausschlaggebend für den Gewinn sein.

Neues Lotterie-System ab September

Durch das neue Lotterie-System erhoffen die Verantwortlichen sich, dass mehr Spieler an den staatlichen Lotterien teilnehmen werden und damit wieder mehr Einnahmen in die Staatskassen gespült werden.

Das neue System soll ab Anfang September gültig sein. Die Lotterieverkäufer wissen zwar die Bemühungen des Ministerpräsidenten zu schätzen und erklären, dass die Preissenkung ein erster guter Schritt gewesen sei, jedoch seien die Lospreise für die Straßenverkäufer noch immer viel zu hoch. Die hohen Preise seien auch für die Käufer ausschlaggeben, so die Lotterieverkäufer und man sei sich unsicher, ob ein neues System tatsächlich eine bedeutsame Veränderung schaffen werde.