Das X-MAS Poker Festival wurde vom 13. bis zum 20.12. letztes Jahr im hessischen Casino Wiesbaden abgehalten, in dieser Woche fanden Cash-Games an vielen Tischen statt. Kurz bevor Weihnachten vor der Tür stand, bot sich die Gelegenheit in den Online Casinos und bei den Internetseiten für Poker richtig zuzuschlagen.

Wer aber schon immer mal gerne an einem wahren Tisch gepokert hätte, der bekam hier genug Kurzweil. Im Casino Wiesbaden, einer der Poker Festungen der Bundesrepublik war dies möglich, wenn man beim X-Mas Poker Festival dabei war.

Die Turniere dieser Veranstaltungen werden jedes Jahr als Glanzlicht des Pokerjahrs in der hessischen Hauptstadt abgehalten und sind in der Regel voll besetzt. 2010 wurden sie in dem oben genannten Zeitraum abgehalten und es fanden sieben Turniere statt.

Bei jedem dieser populären Turniere waren jeweils nur 60 Personen zugelassen.Die Teilnahmegebühren betrugen 250 bis 1.500 Euro und bei voller Auslastung, sprich bei 430 Spielern, sammelte sich ein Preisgeld von rund 240.000 Euro an.

Die Turniere gestatten keinen Wiedereinkauf. Die Hauptveranstaltung fanden freitags und samstags statt und der anfängliche Stapel von Jetons betrug 12.500.

Diese Gelegenheit sollten sich Pokerfans nicht entgehen lassen, denn sämtliche Turniere dieses Festivals wurden von dem erfahrenen Pokerchef und seinen Mitarbeitern geleitet.