Das Unternehmen im Bereich "Marktforschung" namens "Gartner" fand heraus, dass der Markt für Spiele 2011 um die 75 Milliarden Dollar an Umsatz machen soll.

Gegenüber dem vergangenen Jahr wäre dies eine Gewinnsteigerung von mehr als 10 Prozent. Zudem soll diese Tendenz noch weitere vier Jahre und womöglich noch länger anhalten.

Experten gehen davon aus, dass in vier Jahren ein Anstieg von 50 Prozent in der Spielebranche vorherrschen wird. Demzufolge würde der Markt über 100 Milliarden Euro schwer sein. Dem Unternehmen zufolge ist es besonders den Online Spielen wie "Farmville" geschuldet, dass der Anstieg in dieser Branche so steil ist. Sie stellen die Mehrheit dieses Wachstums.

Das Marktforschungsunternehmen rechnet damit, dass die Gewinne in der Sparte des virtuellen Spiels 2011 etwa 12 Milliarden Dollar schwer sind, was einem Marktanteil von rund einem Sechstel entspricht. In vier Jahren soll dieser Wert um mehr als das Doppelte, auf 28,3 Milliarden Dollar, gestiegen sein.

Zudem ist der Markt durch die Spielkonsolen großflächig abgedeckt. Sie stellen 24 Prozent dieses Marktes und das Unternehmen rechnet damit, dass dieser Wert in den nächsten Jahren so bleiben wird.

Die Software für Spiele macht mit 60 Prozent den Löwenanteil des Marktes aus. Gerade in dieser Sparte hat sich bei der Software für Mobiltelefone eine Menge bewegt. Dies liegt daran, dass die Smartphones, zu denen auch die Geräte mit Android-OS gehören, in Sachen Spiele eine Menge Aufmerksamkeit erhalten haben.

Auch Produzenten von Spielen fürs Casinos haben sich diese Tendenz zunutze gemacht und bringen aus diesem Grund mehr Spiele für Unterwegs heraus. So klettert der Marktanteil, der aktuell 15 Prozent beträgt, binnen vier Jahren um wahrscheinlich um 5 Prozent nach oben.

In dieser Branche ist auch ein Wechsel von Abo-Modellen zu Freemium-Modellen zu beobachten, sprich die Nutzung ist umsonst. Werbung und die Veräußerung von virtuellen Sachen stellen die Finanzierung der Spiele dar. Mehr und mehr Leute nutzen das Spiel als Zeitvertreib oder als Spiel für Unterwegs.

Diese Tendenz wird höchstwahrscheinlich noch ein paar Jahre anhalten.