Dieser Änderung wurde gleichzeitig mit der Befürwortung des neuen Glücksspielstaatsvertrages zugestimmt. Bisher gibt es in NRW vier Spielbanken und bald soll die Anzahl der Spielbanken um eine erweitert werden. Die bisherigen Standorte sind Aachen, Bad Oeynhausen, Dortmund und Duisburg.

Es gibt derzeit einige Standorte, die für die neue, fünfte Spielbank in Frage kommen. Welcher dieser Standorte jedoch den Zuschlag erhalten wird, ist bisher noch nicht bekannt gegeben worden. Innerhalb der nächsten Wochen jedoch soll es zu einer Entscheidung und damit einhergehend zur Bekanntgabe des neuen Standorts für die fünfte Spielbank in NRW kommen.

Für die anstehende Entscheidung wird die Landesregierung zuständig sein. Als einer der Standorte kommt auch Köln in Frage, denn die Stadt bietet eine gute Lage und einen vorzeigbaren Standort. Die Zuständigen der Stadt machen sich laut eigenen Aussagen bereits Hoffnungen auf den ausstehenden Zuschlag. Neben Köln steht außerdem ein Standort in Düsseldorf zur Auswahl.

Laut Innenministerium werden die Zuständigen sich die Entscheidung nicht leicht machen, doch bisher gibt es noch keine Tendenz die veröffentlicht werden könnte.

Expertenmeinungen tendieren bisher vorrangig zu dem Standort Köln. Der Standort ist laut Experten optimal gelegen, denn es gibt keine andere Spielbank in der Nähe und die Anwohner könnten dem Vergnügen in der Spielbank nachgehen, ohne erst lange Fahrtwege auf sich nehmen zu müssen.

Für die Stadt wäre dieser Zuschlag ein besonderes Highlight, denn die Stadt selbst ist auf zusätzliche Einnahmen angewiesen. Nur noch wenige Wochen und die Entscheidung wird fallen, unterdessen bleibt es weiterhin spannend.