Wann wird sich Las Vegas vom Coronavirus erholen?

Wann wird sich Las Vegas vom Coronavirus erholen?

Las Vegas, die Welthauptstadt des Glücksspiels, ist wie jeder andere Teil unseres Planeten dem neuen Coronavirus zum Opfer gefallen. Die große Frage ist, ob, und wie schnell sich die Stadt erholen kann oder ob Online Casinos jetzt das Maß aller Dinge werden.

Las Vegas – Glücksspielmetropole der USA

In der Hauptstadt von Nevada wurde das Glücksspiel schon 1931 erlaubt und über die Jahre wurden die Hotelcasinos immer größer. So hat sich die Stadt zum Paradies für alle amerikanischen, sowie internationalen Spieler entwickelt. Letztes Jahr wurden in Vegas 6 Milliarden Euro verzockt!

Coronvirus-Krise

Entgegen der Erwartung des US-Präsidenten, ist die Pandemie mit voller Wucht über die USA gefegt und somit gibt es in Nevada bis dato schon über 5000 Fälle der Erkrankung. Urlaub macht mittlerweile keiner mehr und Las Vegas sieht nun aus wie eine Geisterstadt. Die Casinos sind seit einem Monat geschlossen, machen keine Umsätze und verlieren täglich Unmengen an Geld. Letztes Jahr noch war das beste Jahr für die Stadt mit mehr als 42 Millionen Besuchern, doch schon im März diesen Jahres gab es einen 60%-igen Rückgang zum Vorjahr und das, obwohl Anfang März in den Vereinigten Staaten noch keine großen Folgen der Pandemie zu spüren waren.

Die Tourismusbranche beschäftigt fast 400.000 Menschen in Nevada und macht gute 40% des Umsatzes im US-Bundesstaat aus. Es ist nicht zu erwarten, dass nach einer Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen Millionen von Urlaubern nach Las Vegas strömen. Letztes Jahr waren gut ein Siebtel der Besucher in Vegas, um eine Ausstellung oder Konferenz zu besuchen. Auch ohne Ausgangsbeschränkungen werden diese Großversammlungen ausbleiben, bis es einen Impfstoff gibt. Fraglich ist auch, wie viele Leute in Coronazeiten überhaupt noch in ein Flugzeug steigen möchten. Somit werden die Folgen der Coronakrise Las Vegas noch lange beeinflussen. Ein 60-prozentiger Besucherrückgang, gemessen an der Glanzjahresbilanz vom letzten Jahr, erscheint dabei sehr realistisch. Tausende Angestellte haben bereits und werden voraussichtlich noch ihre Arbeit verlieren. Viele von ihnen werden den Bundesstaat auf der Suche nach neuer Arbeit auch komplett verlassen müssen.

Möglichkeiten von Social Distancing

Angenommen wir wissen irgendwann wieder, wie wir sicher fliegen können (zum Beispiel durch Bluttests vor dem Check-In). Grundsätzlich könnten also wieder Millionen Urlauber nach Las Vegas kommen. Aber wie lässt man tausende Menschen in die Casinos rein? Die Resorts und Restaurants könnten unter Gesundheitsauflagen vielleicht die halbe Kapazität schaffen. Beliebte live Spiele wie Blackjack, Würfel oder Roulette dürften jedoch keine eng gedrängten Zuschauer mehr zulassen. Vielleicht könnten zwei, maximal drei Spieler gleichzeitig an einem dieser Spiele teilnehmen. Dabei sind es doch gerade diese Spiele mit ihrem Gemeinschaftserlebnis, die einer landbasierten Spielbank ihren Reiz geben, der unter solchen Corona-Auflagen komplett verloren ginge. Und Spielautomaten oder Computerspiele? In den Casinos müssten diese nach jedem Spieler desinfiziert werden. Das wirkt mehr wie ein Krankenhaus. Ein steriles „Spielerlebnis“, welches de facto keines mehr ist.  Was wird das Ergebnis sein: Wenn man ohnehin nicht mit vielen anderen Leuten gleichzeitig zocken kann, ist es „sicherer“ und zudem noch deutlich billiger, gleich zu Hause zu bleiben und in einem Online Casino zu spielen.

Wie so viele andere Ungewissheiten in der Pandemie, kann nur die Zeit zeigen, wie es in Las Vegas wirklich weitergehen wird. Doch mit Sicherheit stehen die Betreiber dort vor noch größeren Herausforderungen als viele andere Städte der Welt. Die Gewinner werden, das erscheint sicher, die Anbieter von Online Casinos sein.

Warum sich das Coronavirus SARS-CoV-2 positiv auf die online Casino Wirtschaft auswirken könnte

Warum sich das Coronavirus SARS-CoV-2 positiv auf die online Casino Wirtschaft auswirken könnte

Ja der Name des neuen Coronavirus ist mittlerweile weltweit in aller Munde und so stellten wir uns die Frage, wie sich das ganze denn auf das Online Casinospielen auswirken könnte. Vorweg schon einmal die Warnung, dass es sich hierbei um keine Investitionsberatung handelt (siehe unseren Hinweis am Ende des Artikels), sondern um eine persönliche Sicht als Beobachter des Online Casino Marktes.

Online Casinos in Krisenzeiten

Historisch haben sich Online Casinos und das Glücksspiel generell in Krisenzeiten als robuste Märkte erwiesen. So waren in der Weltwirtschaftskrise 2008 wenig Gewinneinbußen als in anderen Märkten zu verzeichnen. Als zur selben Zeit die Wirtschaft in Island in historischem Ausmaß zusammenbrach, wurde das Glücksspiel dort sogar populärer. Wie kann man das erklären? Naja, wenn einem die Arbeit gekündigt wird und das zukünftige Einkommen ungewiss wird, dann hat so mancher eben die Idee, sein Glück zu probieren, um seine finanziellen Vorräte zu strecken. Die Korrelation zwischen Stress und erhöhter Glücksspielbereitschaft, ist wissen schaftlich erwiesen.  Wer keinen anderen Ausweg hat, der ist eher dazu Bereit ein Risiko einzugehen, um sich von seiner hoffnungslosen Situation zu befreien. Wer sich diesbezüglich eingehender mit Glücksspielmotivationen beschäftigen möchte, dem sei in dieser Studie Seite 140 und folgende empfohlen (externer Link auf PDF-Dokument).

Warum eine Pandemie zusätzlich bullisch wäre

Vorab noch der Hinweis, dass die WHO nach wie vor (03/2020) nicht von einer Pandemie spricht. Wie wir aber alle Wissen, ist das Coronavirus in ganz Europa auf dem Vormarsch. Wenn sich die Ausbreitung weiterhin so entwickelt, könnten sich schon bald Millionen Europäer in einer Ausgangssperre befinden. Gekoppelt mit den anderen wirtschaftlichen Auswirkungen wie Lieferengpässe und Kündigungen und der Langeweile der häuslichen Quarantäne, könnten also mehr Leute ihr Glück in einer online Spielbank versuchen. Auch ohne Sperrzonen hat sich die Epidemie als grosse Bremse für herkömmliche Casinos erwiesen. So sitzen zum Beispiel die Casinobesitzer in Macau auf heißen Kohlen und warten, bis die Chinesen sich endlich wieder außer Haus trauen. Damit ist klar, dass so eine Epidemie eine Umverteilung der landbasierten Spielhallen zu Online-Angeboten mit sich bringen kann.

Risiko bei dieser Investitionsidee

Jede Investition ist mit einem Risiko verbunden und es kann auch zum Totalverlust kommen. Historisch haben sich rechtliche und steuerliche Einflüsse oft sehr negativ auf die Umsätze der Online Casinos ausgewirkt. Wenn Staaten das online Glücksspiel verbieten oder mit hohen Steuern belasten, dann geht das auf Kosten der Gewinne der Online Casinos. So hat die starke Besteuerung von Glücksspielumsätzen in Italien einen großen Gewinneinbruch mit sich gebracht und nach unserer Einschätzung werden die staatlichen Kontrollen und Bremsen in Zukunft noch erhöht.

Ein Name für diese Idee

Wer gerne das obige Risiko eingeht und eine weitgestreute Investition in diesem Bereich sucht, dem könnten Playtechaktien gefallen. Playtech ist ein Gigant der online Casinoindustrie und verdient somit an Hunderten sublizensierten Casinos mit. Außerdem hat das Unternehmen an einigen vielversprechenden neuen Einkommensquellen gearbeitet. Die Gewinne sind bei Playtech aber in den letzten Jahren rückläufig (siehe Risiko) und deshalb gab es einen Kurssturz. Die P/E Rate liegt derzeit unter 2.5. Sollte die Rechtslage stabil bleiben und das Coronavirus sich, wie hier angenommen, auf das online Glücksspiel auswirken, dann könnte 2020 ein tolles Jahr für Playtech und ihre Aktie werden.

Habt ihr irgendwelche anderen Ideen oder seid ihr anderer Meinung? Schreibt uns doch eine E-Mail oder hinterlasst eine Nachricht bei Twitter.

Haftungsausschluss

Alle auf dieser Webseite zur Verfügung gestellten Informationen werden zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Sie stellen weder eine Investitionsempfehlung, noch ein Angebot dar. Sie stellen keine Anlage-, Rechts-, Steuer- und/oder anderweitige Beratung dar und OnlineCasinoTest.com übernimmt keine Haftung für eventuelle Verluste unserer Leser.

Streit um Werbung für Online Casinos mit SH-Lizenz

Streit um Werbung für Online Casinos mit SH-Lizenz

Ihr habt es sicherlich schon mitbekommen: Die Werbung des DrückGlück Online Casinos wird seit einiger Zeit mit dem Zusatz ergänzt: „Dieses Angebot gilt nur für Spieler mit Wohnsitz in Schleswig Holstein“. Ein Zusatz, der an Medizinwerbung erinnert („Für Risiken und Nebenwirkungen …“ na, Ihr wisst schon).

Hintergrund dieses in der Onlinewelt sinnfreien Hinweises ist ein Streit mit der Hamburger Glücksspielaufsicht. Diese hat das Land Schleswig-Holstein aufgefordert, die bei Ihr lizensierten Online Casinos zu verpflichten, keine Werbung mehr für Einwohner außerhalb Schleswig-Holsteins zu schalten. „Werbeaktivitäten der schleswig-holsteinischen Erlaubnisnehmer haben im Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg zu unterbleiben.„, schrieben die etwas lebensfremden Hanseaten laut NDR an die Kollegen aus dem Nachbarland. Eine abenteuerliche Aufforderung in einer Onlinewelt ohne Grenzen.

Und jetzt?

Vermutlich werden die in Schleswig-Holstein lizensierten Online Casinos dem Beispiel von DrückGlück folgen und zwei Online Casinos führen: Eines für Spieler aus Schleswig-Holstein und eines für alle anderen Spieler, welches dann über eine andere EU-Lizenz verfügt.

Bis dahin werden wir sicherlich noch einige bizarre Varianten des Beipackzettel-Hinweises genießen dürfen.

Las Vegas Reise zu gewinnen

Las Vegas Reise zu gewinnen

Gewinne, Gewinne, Gewinne – so heißt es nicht nur in den besten Online Casinos, sondern ganz aktuell auch im Casino Bregenz in Österreich. Das zur Casinos Austria AG gehörende Casino zählt zweifellos zu den renommierten und beliebten Anbietern des seriösen landbasierten Glücksspiels. Ob bei Roulette, Black Jack, Macau Baccarat oder an den faszinierenden Spielautomaten. Spannende und unterhaltsame Stunden in einzigartiger Casino Atmosphäre sowie die echte Chance auf grandiose Jackpots sind hier in jedem Falle garantiert.

Und jetzt gibt es ganz einfach den perfekten Anlass, dem 1975 gegründeten Casino Bregenz einen oder vielleicht sogar gleich mehrere abendliche Casino Besuche abzustatten:

Pünktlich zum Ende des Sommers 2018 heißt es im Casino Bregenz nämlich: „Tickets sammeln und gewinnen“ – mit der großen Chance bei einer Verlosung auf den Gewinn Ihrer tollen Reise für 2 Personen nach Las Vegas!

Gewinn der Reise nach Las Vegas des Casino Bregenz

So einfach geht’s

Bei jedem Casinobesuch

  • in der Zeit vom 05. November bis 2. Dezember 2018
  • erhalten Sie an der Casino Rezeption im Casino Bregenz Gewinntickets.
  • Alle Tickets nehmen an der Verlosung der Reise in die amerikanische Glücksspielmetropole Las Vegas teil.

Die Ziehung der glücklichen Gewinner erfolgt am 02. Dezember 2018 um 23:00 Uhr.

Worauf warten Sie also noch? Vielleicht sind ja genau Sie derjenige, der schon bald die sagenumwobene Wüstenstadt und ihre großartigen Seiten und legendären weltberühmten Casinos selbst entdecken darf, z.B. das Wynn Las Vegas Casino, das Casino im Luxor, das Palazzo Resort Casino, das Cosmopolitan Casino, das Casino im New York-New York oder das Casino im Venetian und Viele mehr.

Falls Sie übrigens vorab schon einmal das wirklich unvergleichliche Las Vegas Flair genießen möchten, sorgen die in unserem Online Casino Test top bewerteten seriösen Online Casinos für einen wahrlich exzellenten Vorgeschmack. Dort können Sie online und rund um die Uhr viele der legendären Spielautomaten und Slots bereits vorab digital spielen oder im Live-Casino online Ihre Einsätze machen. Im 888 Online Casino, betfair Online Casino oder im DrückGlück Online Casino sind Sie jederzeit herzlich willkommen.

Kommunikationstalent für die Brandenburgischen Spielbanken gesucht

Kommunikationstalent für die Brandenburgischen Spielbanken gesucht

Croupier für die Brandenburgischen Spielbanken gesucht

Die Brandenburgischen Spielbanken GmbH & Co. KG ist der staatliche Glücksspielanbieter für Spielbanken im Land Brandenburg mit Sitz in Potsdam. 95 Mitarbeiter sorgen in den Bereichen Verwaltung, Sekretariat, Service, Personal, IT und Kommunikation für perfekte Arbeitsabläufe rund um den täglichen reibungslosen Betrieb der Spielbanken.

Zur Verstärkung des Casinos in Potsdam wird derzeit ein erfahrener Croupier gesucht, der mit seiner Leidenschaft, Präzision und positiven Persönlichkeit das künftige Gesicht des Casinos entscheidend mitprägt und die zahlreichen Casinogäste dank eines sicheren Gespürs für Menschen, Spielabläufe und eine unnachahmliche Casino-Atmosphäre begeistert.

Wer also bereit ist, sich mit echten Ambitionen immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen, hat jetzt die einzigartige Chance, die Brandenburgischen Spielbanken von seinen besonderen persönlichen und beruflichen Stärken zu überzeugen

Die Jobbeschreibung hört sich gut an!

Was die Brandenburgischen Spielbanken dir bieten:

mehr als nur „einen guten Job“

eine angemessene Vergütung mit attraktivem Festgehalt und Perspektive auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit

die aktive Mitgestaltung im Glücksspielkonzern

die Chance, in neue Aufgabenbereiche und Kompetenzfelder hineinzuwachsen

keine Langeweile

viel Abwechslung im Arbeitsalltag

Über welche Kompetenzen du idealerweise verfügen solltest:

mehrjährige Berufserfahrung als Croupier

Beherrschung von Poker, Blackjack oder auch German Roulette

gepflegtes Erscheinungsbild und exzellente Umgangsformen

Souveränes Auftreten

sehr gute Beherrschung der deutschen Sprache

Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil

dein Herz schlägt für Dienstleistung

du lebst und liebst die Kommunikation

Zielorientiertheit

flexible Feierabendgestaltung

Mitgestaltung der Glücksspielwelt

Akzeptanz der Grenzen eines regulierten Marktes

Treffen diese vielfältigen Voraussetzungen auf dich zu und dir sagt das vorliegende Stellenangebot zu, dann hast du nun die Chance dich schnell und einfach per E-Mail auf die spannende und herausfordernde Position des Croupiers bei den Brandenburgischen Spielbanken zu bewerben. Wir wünschen dir schon jetzt viel Erfolg bei deiner Stellensuche und drücken dir fest die Daumen.

Sende deine persönliche digitale Bewerbung bitte an:

Brandenburgische Spielbanken GmbH & Co. KG
Yorckstraße 22–24, 14467 Potsdam
E-Mail: bewerbung@bbsb.de

Und mit einem Klick geht’s hier zum Jobangebot (und weiteren Jobangeboten der Brandenburgischen Spielbanken): https://www.bbsb.de/brandenburgische-spielbanken/jobs-spielbanken/