Microgaming lässt die Automaten-Gerüchteküche brodeln

Microgaming lässt die Automaten-Gerüchteküche brodeln

Der Interessanteste unter ihnen soll der Automat "Great Griffin" sein. Im Blog eines der Online Casinos ist dies der sogenannte "mystical griffin", ein Wesen mit dem Leib eines Löwen mit Flügeln und mit Adlerkopf. Dieses Wesen wurde als eine mächtige Gestalt angesehen und hatte großen Respekt, da es Schätze bewachte.

Nun ist der Greif der Mittelpunkt des obengenannten Automaten aus dem Hause Microgaming. Die Handlung spielt sich im Mittelalter ab, der Handlungsort ist ein gruseliges altes Schloss. Hier gibt es Symbole wie einen Vogel, eine Frau mit Maske und das Equipment eines Hexenmeisters, worunter sich ein Zauberbuch, geheimnisvolle Pflanzen und Zaubertränke befinden.

Der Automat bringt 50 Gewinnlinien mit und birgt auch eine Menge Chancen auf einen Gewinn. Hier darf das Bonusspiel natürlich nicht fehlen und auch die freien Runden sind mit von der Partie. Die Dame mit der Maske ist besonders interessant, denn erscheint sie dreimal auf den Rollen 2 bis 4, dann gibt es den sogenannten "Pick Me"-Bonus, hier kann man interessante Preise ergattern.

Taucht das Zeichen auf den Rollen 3 bis 5 auf, dann gibt es freie Drehungen für den Spieler. Hier kann er sich 15 Runden oder einen 3er-Multiplikator aussuchen. Es stehen noch 10 Runden mit einem 5er-Multiplikator oder 5 Runden mit einem 10er-Multiplikator bereit.

Neben den üblichen Features sind besonders die Animationen sehenswert. Das eigentliche Symbol, der Greif, fliegt über die Rollen und legt mit seinen scharfen Krallen Symbole frei, welche zu Wildsymbolen werden und dem Spieler zweifache Zahlungen bringen. Der neue Automat scheint wirklich etwas Besonderes zu sein.

Bald werden die Nutzer mehr wissen, wenn der Automat in den entsprechenden Online Casinos bereitsteht.

Batman flattert nächstes Jahr durch die Online Casinos

Batman flattert nächstes Jahr durch die Online Casinos

So ist es in einer Pressemitteilung des Herstellers zu vernehmen, hier gibt das Unternehmen bekannt, eine Lizenzvereinbarung mit "DC Entertainment" eingegangen zu sein. Hierzu gehört auch das Verlagsunternehmen "DC Comics", welches bereits viele Comics mit Superhelden herausgebracht hat.

Darunter findet man auch Batman der im Mittelpunkt der Vereinbarung steht. Mit diesem Vertrag hat der Softwarehersteller das Recht, zahlreiche neuartige Video-Spielautomaten herauszubringen, welche ihre Grundlage auf unterschiedlichen Filmen rund um diesen Helden haben.

Hier stehen besonders die Werke "The Dark Knight" und "The Dark Knight Rises" im Mittelpunkt, dies geht ebenfalls aus der Mitteilung des Unternehmens hervor. Der erste Teil lockte schon vor vier Jahren eine Menge Zuschauer vor die Leinwand und der zweite Teil, der ebenfalls ein Kassenschlager werden soll, soll im Sommer dieses Jahres mit Christian Bale als Batman in den Kinos anlaufen.

Der Automat zum ersten Film kommt parallel zum neuen Film heraus. Dieser Automat wird, so der Hersteller, im kommenden Jahr in entsprechenden Casinos bereitstehen. Der Automat, wird, wie vom Unternehmen nicht anders zu erwarten, mit erstklassiger Güte glänzen. Das Unternehmen verspricht interessante Animationen, hier gibt es die Protagonisten aus den Filmen zu sehen, dies wird nicht nur Freunden des Fledermausmannes gefallen.

Dieser Automat ist nicht der erste Markenautomat des Unternehmens. Ein Vorreiter war hier der Automat "Tomb Raider", dieser wurde ein Kassenschlager des Softwareherstellers. Auch vom neusten Coup erwartet man bei "Microgaming" Einiges, da diese Filme doch sehr bekannt und populär sind.

Diese Automaten werden mit Sicherheit kein Reinfall werden.

Immer mehr Casinospiele für die Smartphones nutzbar

Immer mehr Casinospiele für die Smartphones nutzbar

Die unterschiedlichen Betreiber von Online Casinos ließen diese Tendenz nicht an sich vorüber geben und entwickeln jetzt zahlreiche Spiele fürs Online Casino, die auf "Android" und "iPhone" nutzbar sind.

"Sky Vegas", ein namhafter Fachmann fürs Casino, stellt seinen Nutzern ebenfalls die populärsten Spiele für ihre Geräte für Unterwegs zur Verfügung, diese sind rund um die Uhr und an jedem Ort nutzbar, die Wartezeiten sind also gut gefüllt. Diese kann man nun auf sein Gerät downloaden und die exzellenten Spiele nutzen.

Lange Zugfahrten oder Warten bei Behörden können mit diesen Spielen genutzt werden und es gibt auch interessante Geldpreise dabei zu holen. Es spielt keine Rolle, ob man Roulette spielt oder die Neuheit bei den Spielen "Casino" nutzt, alle diese Angebote verfügen über ausgezeichnete Grafiken und bieten ein reibungsloses Spiel an.

Zudem gibt es hier für die Nutzer rentable Bonusangebote und progressive Hauptgewinne, die zum Gewinnen bereitstehen. Der Fachmann sagte, dass das Herunterladen auf die Geräte kinderleicht ist und man nur fünf Regeln einhalten muss.

Binnen einiger Minuten verwandelt sich das Gerät zu einer Spielstätte. Auch wenn die Regeln nicht schwer sind, ist selbstverständlich ein Konto bei dem Betreiber zum Herunterladen der Spiele erforderlich.

Das Online Casino des Betreibers ist Teil von "BSkyB" und wurde im März vor neun Jahren ins Leben gerufen. Hier findet man mehr als 200 Spiele und auch Automaten, Spiele am Tisch, Gesellschaftsspiele und Vieles mehr.

Die Palette ist recht groß, sodass jeder Nutzer etwas finden kann, was ihm zusagt.

Automaten von "Microgaming" machen Menschen zu Millionären

Automaten von "Microgaming" machen Menschen zu Millionären

Dies sind Automaten, die über progressive Hauptgewinne verfügen. Einer dieser fantastischen Gewinne wurde im Vereinigten Königreich erzielt, hier hatte eine Nutzerin Ende letzten Jahres beim virtuellen Casino "Platinum Play" ein Konto eingerichtet, um sich einmal auszuprobieren.

Schon wenige Tage später geschah das Unglaubliche und ihr gehörten auf einmal rund 2 Millionen britische Pfund; dies ist der höchste erspielte Ertrag, den man hier jemals hatte. Die Frau konnte gar nicht fassen, wie ihr geschah, doch nun überlegt sie sich, was mit dem Geld geschehen soll, hiermit sollen auch exotische Reisen in einige Ecken der Welt finanziert und auch Organisationen für gute Zwecke bedacht werden.

Der zweite Glückspilz machte seinen Gewinn nur wenig später im Casino "Spin Palace" am Automaten "Slot Major Millions", hier gewann er rund eineinhalb Millionen britische Pfund, wenige Tage nachdem er ebenfalls ein Konto eingerichtet hatte.

Ein großer Vorzug dieser Hauptgewinne mit progressiver Verbindung aus dem Hause "Microgaming" besteht darin, dass sie zu 100 Prozent gezahlt werden und nicht "scheibchenweise", wie man es in den meisten virtuellen Casinos pflegt.

Das Netzwerk progressiver Natur ist schon seit 13 Jahren am Start und zahlte seitdem Gewinne von mehr als 300 Millionen Euro an seine Nutzer. Wenn man davon ebenfalls profitieren möchte, kann sich in einem Online Casino aus der Schmiede des Herstellers, wie "All Slots" oder "Platinum Play" ausprobieren.

Dann gibt es Kürze vielleicht wieder einen großen Gewinn zu verzeichnen.

Veränderungen in Großbritannien

Veränderungen in Großbritannien

Neben dieser Steuer soll nun eine weitere Glücksspielsteuer eingeführt werden, die speziell für ausländische Anbieter gelten soll. Derzeit wird über diese neue Regelung eingehend gesprochen, denn zuerst muss die genaue Planung stattfinden, bevor ein Gesetz dieser Art verabschiedet werden kann.

Bei der neu einzuführenden Steuer soll es sich um die Sekundärsteuer handeln. Einig sind sich die Verantwortlichen zumindest daran, dass eine Steuer dieser Art eingeführt werden soll. Wie jedoch die Umsetzung stattfinden soll, darüber ist man sich noch nicht einig, auch wenn es eine Vielzahl an Vorschlägen gibt. Klar ist aber, dass eine separate Steuer für Anbieter aus dem Ausland festgelegt werden soll, die ihr Angebot in Großbritannien machen. In welcher Form dies jedoch geregelt werden soll bleibt abzuwarten.

In Großbritannien wurde nun ein eigens dafür zusammengefasstes Komitee mit der Prüfung beauftragt. Die zuständigen Personen werden nun nach den Bedingungen der Branche gucken, um dann ein entsprechendes Konzept darauf aufbauen zu können. Die zuständigen Personen konzentrieren sich auf die Art der Besteuerung und wie man zwischen inländischen und ausländischen Anbietern in Bezug auf die Steuer unterscheiden kann.

Manche Unternehmen scheinen jedoch wegen der zukünftigen Steuer besorgt zu sein. Das Unternehmen Deloitte untersucht derzeit im Auftrag von William Hill die Situation unabhängig von dem Komitee. William Hill scheint nämlich besorgt zu sein, dass die Einführung dieser neuen Steuer dazu führen könnte, dass die Spieler auf illegale Seiten abwandern.

Dies würde weder dem Land noch den Spielern zu Gute kommen, sondern sogar eher eine Gefahr mit sich bringen. In Frankreich und Italien habe man aufgrund hoher Steuersätze ähnliche Reaktionen der Spieler bemerkt und dies sollte in Großbritannien für die Zukunft vermieden werden, so William Hill.