Jens Lakemeier als Sieger von WSOP Event 59

Jens Lakemeier als Sieger von WSOP Event 59

Mit dem Beginn des Monats Juli ist das 59. Event der World Series of Poker 2017 zu Ende gegangen. Für einen Spieler hat das Ende dieses Events einen besonderen Erfolg mit sich gebracht: Jens Lakemeier ging als Sieger aus Event 59 hervor. Neben einem ansehnlichen Preisgeld und einem goldenen WSOP Bracelet kann der Pokerspieler zusätzlich stolz sein, dass er sich bei diesem Event gegenüber anderen Spitzenspielern durchsetzen konnte.

Welche Spieler Lakemeier unter anderem besiegte:

  • Phil Hellmuth
  • Robert Mizrachi
  • David “ODB” Baker
  • Dan Smith
  • Dario Sammartino
  • Layne Flack
  • Chance Kornuth
  • Ryan Riess
  • Frank Kassela
  • Dan Shak
  • Mike Matusow
  • Brandon Cantu
  • Jason Mercier
  • Ismael Bojang
  • Daniel Negreanu

Lakemeier bewies Durchsetzungsvermögen

Bei der World Series of Poker 2017 waren auch bei diesem Event wieder einmal einige bekannte Gesichter vor Ort. Die Pokerprofis nutzen die Gelegenheit dieses Turniers, um gegeneinander anzutreten und gemeinsam die Freude an dem Kartenspiel Poker zu genießen. Lakemeier hat sich bei Event 59 gegen einige bekannte Pokerprofis durchsetzen können – darauf kann der Spieler in jedem Fall stolz sein.

Fakten zum Event 59:

  • $2,500 Big Bet Mix Turnier
  • deutscher Eventsieger Jens Lakemeier
  • zweitbeste deutsche Platzierung: Ismael Bojang auf Platz acht
  • 1. Platz: Jens Lakemeier mit einem Preisgeld in Höhe von $112,232
  • 2. Platz: Jason Stockfish mit einem Preisgeld in Höhe von $69,359
  • 3. Platz: Andrew Kelsall mit einem Preisgeld in Höhe von $47,239
Verbesserungen für den Schutz der Wettkunden

Verbesserungen für den Schutz der Wettkunden

Sportwetten sind immer und überall ein brisantes Thema. Aktuell wird in Österreich viel darüber diskutiert, vor allem im Zusammenhang mit dem Spielerschutz. In erster Linie ist es das Ziel, seriöse Wettangebote auf dem Markt zu präsentieren, um so langfristig den Spielerschutz gewährleisten zu können. Der OBMV sieht sich an dieser Stelle in der Verantwortung. Nun wurde die Zusammenarbeit mit dem Institut Glücksspiel & Abhängigkeit (IGA) besiegelt, um dieser Verantwortung auch in Zukunft gezielt nachzugehen.

Fakten zum IGA:

  • im Jahr 2002 in Salzburg gegründet
  • drei Standorte in Österreich und Deutschland
  • bekannt für Expertise im Bereich Wetten
  • verfügt als einzige österreichische Organisation über eine international anerkannte Zulassung für Spielerschutzschulungen für Mitarbeiter in Wettunternehmen
  • verantwortlich für mehrere Spielerschutzkonzepte für Bewerber, beim Vergabeprozess der deutschen Sportwettkonzessionen
  • Roman Neßhold als Präsident des IGA

Fakten zum OBMV:

  • Österreichischer Buchmacherverband
  • im Jahr 1994 gegründet
  • aktuell 25 Mitglieder
  • Abdeckung von über 90% des Umsatzes aller Sportwetten in Österreich ab, die in Wettlokalen und an Wettterminals getätigt werden

Beschlossene Zusammenarbeit als wichtiger Schritt

Beide Organisationen sind sehr erfreut über die beschlossene Zusammenarbeit. Von Seiten der Organisationen wird deutlich gemacht, dass diese Zusammenarbeit als wichtiger Schritt für einen modernen und optimierten Mitgliederservice, aber auch für die wichtige Brancheninteressensvertretung angesehen wird. Ziel beider Institutionen ist es, innerhalb der Wettbranche für verbesserte Standards zu sorgen. Neben dem Ziel den Spielerschutz langfristig zu verbessern und mehr in den Fokus zu rücken, ist es auch ein Interesse beider Organisationen, das Image der Sportwetten in Österreich aufzupolieren. Beide Institutionen können hierfür auf einen umfassenden Erfahrungsschatz zurückgreifen und stellen somit eine sehr gute Kooperation dar, um diese Ziele in Zukunft effektiv anzugehen.

Event 21 der 2017 World Series of Poker beendet

Event 21 der 2017 World Series of Poker beendet

Aktuell gibt es zahlreiche Events, die fast täglich im Zuge der World Series of Poker 2017 stattfinden. Bei den Events handelt es sich um einzelne Turniere, bei denen die Spieler die Möglichkeit haben, sich durch einen Sieg im beliebten Kartenspiel Poker zu behaupten. Das Event #21 endete am Vormittag des 13. Junis 2017. Bei dem Event wurde den Spielern und Zuschauern viel Spannung geboten. Am Ende siegte der Spieler Ron Ware.

Bekannte Gesichter beim Event 21 der WSOP 2017

Die WSOP 2017 ist mitunter das größte Pokerevent, bei dem sich jedes Jahr zahlreiche berühmte Pokerspieler sehen lassen. Auch beim Event 21 gab es zahlreiche Teilnehmer, die man bereits aus der Pokerszene kennt. Zu diesen Teilnehmern gehörten unter anderem:

  • Fabrice Soulier
  • Daniel Negreanu
  • Shaun Deeb
  • Stephen Chidwick
  • Mke Watson
  • Joe Serock
  • Jimmy Fricke
  • David „ODB“ Baker
  • Christian Nolte
  • Daniel Habl
  • Eli Elezra
  • Jason Mercier
  • Jennifer Tilly
  • Alexander Freund

Fakten zu Event 21

  • $1,500 8-Game Mix 6-Handed Turnier
  • 472 Spieler als Teilnehmer
  • Platz 1: Ron Ware mit einem Preisgeld in Höhe von $145,577
  • Platz 2: Mike Ross mit einem Preisgeld in Höhe von $89,948
  • Platz 3: Fabrice Soulier mit einem Preisgeld in Höhe von 58,968
  • beste Deutsche Platzierung: Platz 31 für Alexander Freund mit einem Preisgeld in Höhe von $3,313

Spannendes Heads-Up mit Ware und Ross

Im Heads-Up konnte der Sieger, Ross Ware, sich gegenüber Mike Ross durchsetzen. Damit erreichte Ware nicht nur den ersten Platz, sondern gewann damit außerdem sein erstes goldenes WSOP Armband. Mike Ross hingegen musste sich bei dem 21. Event der WSOP 2017 mit dem zweiten Platz begnügen.

David Singer geht aus Event 14 bei der WSOP 2017 als Sieger hervor

David Singer geht aus Event 14 bei der WSOP 2017 als Sieger hervor

Die World Series of Poker 2017 ist aktuell in vollem Gange. Ein Event jagt das nächste, dabei gibt es natürlich nach jedem Event einen Sieger. Am 10 Juni 2017 ging das Event 14 am Vormittag zu Ende. Bei diesem Event konnte sich David Singer als Sieger durchsetzen.

Fakten des Events #14:

  • $1,500 HORSE Turnier
  • 736 Spieler als Teilnehmer
  • David Singer gewann Event 14
  • Singer erhielt ein Preisgeld in Höhe von $203,709 und sein zweites goldenes WSOP Armband

Die einzelnen Events der WSOP 2017 haben einiges zu bieten. So gibt es nicht nur überraschende Ausgänge der Turniere, sondern auch zahlreiche bekannte Gesichter und viele Poker Highlights.

Bekannte Gesichter unter den Teilnehmern des 14. Events der WSOP 2017:

  • Jason Mercier
  • Michael Mizrachi
  • Daniel Negreanu
  • Max Pescatori
  • Brandon Shack-Harris
  • Sebastian Pauli
  • Jan Christoph Von Halle
  • John Cernuto, Barry Greenstein
  • John Racener
  • Greg Raymer
  • Vanessa Selbst
  • Ismael Bojang

Highlights des Events #14

Neben dem Sieg durch David Singer bot das Turnier selbst auch einige Highlights. Im Heads-up setzte sich Singer gegen Kevin LaMonica durch. Dieser erreichte bei dem Turnier daher den zweiten Platz und erhielt ein Preisgeld in Höhe von $125,904. Den dritten Platz erspielte sich Andrew Kelsall mit einem Preisgeld in Höhe von $88,221.Als bester Deutscher Spieler erreichte Tobias Hausen den 96. Platz und räumte ein Preisgeld in Höhe von $2,316 ab.

Lügen, tricksen und lachen

Ein wilder Mix wird den Spielern im Pokerclub Schwarzwald-Baar geboten, denn hier wird gelogen, geblufft und gelacht. Es gibt sogar Spieler, die gelangweilt am Tisch sitzen, aber Langeweile ist hierbei auch nur ein Trick, um die Gegenspieler zu verwirren. Der Vorsitzende des Vereins ist Bernd Muckle und der stellvertretende Vorsitzende ist Florian Günter. Beide Vorsitzende sitzen hier bei den Pokerabenden selbst mit am Tisch und bluffen was das Zeug hält.

Was im Pokerclub Schwarzwald-Baar geboten wird:

  • wöchentlichen Spieleabend am Dienstag in der Niners Billard Lounge
  • Turnieren, die alle 14 Tage immer samstags gespielt werden
  • Fünf bis sechs Turniere bei befreundeten Pokerclubs pro Jahr

Sachpreise und selbstgebaute Pokertische

Poker ist besonders beliebt bei den Mitgliedern des Vereins, die zwischen 20 und 60 Jahren sind. Die selbstgebauten Pokertische tun dem Vergnügen hierbei keinen Abbruch. Im Verein wird nicht um Geld gespielt, das ist verboten, sondern bei anstehenden Turnieren werden Sachpreise verlost, wie zum Beispiel Tankgutscheine oder Firmengutscheine. Auch die Pokale, die ausgespielt werden, sind bei den Vereinsmitgliedern sehr beliebt.

Fakten zum Pokerclub Schwarzwald-Baar e.V.:

  • der Verein wurde im Jahr 2005 gegründet
  • seit 2013 ist der Verein ein eingetragener Verein
  • aktuell gibt es 30 Mitglieder
  • mitmachen kann jeder ab einem Alter von 18 Jahren