Neben dem neuen Erscheinungsbild soll auch das Spielangebot der Spielbank Bad Neuenahr erweitert werden, um den Wünschen und Ansprüchen der Kunden langfristig gerecht zu werden.

Bisher nutzte das Casino die vergangenen neun Monate, um die Spielbank zu renovieren und zu modernisieren und investierte hierfür einen Betrag in Höhe von 1,1 Millionen Euro. Besonders intensiv haben die Betreiber sich mit der Modernisierung der Bereiche des klassischen Spiels, des Automatenspiels und dem Eingangsbereich der Spielbank beschäftigt.

Nach dieser Zeit von neun Monaten konnte nun endlich der Geschäftsführer des Casinos, Michael Seegert, die Spielbank Bad Neuenahr in neuem Glanz und neuem Kleid präsentieren. Mit dieser Eröffnung präsentierte der Geschäftsführer auch ein Stück Geschichte der Spielbanken, die im Verborgenen wuchsen und Gelder aus den Einnahmen in den Tourismus und für soziale und kommunale Zwecke investierten. So entwickelte sich im Laufe der Jahre ein gut funktionierendes System.

Diesem System wurde jedoch mit dem in Kraft treten des Glücksspielstaatsvertrags für Deutschland im Jahr 2008 Einhalt geboten. Den Spielbanken wurden Vorschriften auferlegt, die den Spielbetrieb vor Ort in vielen Spielbanken stark einschränkten. In den letzten Jahren sind die Einnahmen der Spielbanken stark gesunken und somit fließen auch weniger Gelder an die verschiedenen Institutionen aus dem Bereich Tourismus und Soziales. Auch die Spielbank in Bad Neuenahr hatte in den vergangen Jahren mit diesen Einbrüchen stark zu kämpfen.

Seit diesem Jahr ist der Glücksspieländerungsstaatsvertrag in Kraft getreten. Mit diesem ändern sich auch einige Regelungen für die Spielbanken. Positiv ist hierbei zumindest der Fakt, dass keine neuen Einschränkungen für die Betreiber der Spielbanken hinzu gekommen sind. Für die Spielbanken bedeuten die neuen Regelungen trotzdem eine große Herausforderung, der die Spielbank in Bad Neuenahr mit neuer Kraft entgegen treten möchte.

Auch die Spielbank hatte in den vergangenen Jahren extrem mit dem Besucherrückgang und dem Rückgang der Einnahmen zu kämpfen. Mit der Investition in das Etablissement und vor allem in die Spielbereiche, soll dem Abhilfe geschaffen werden und die Betreiber erhoffen sich damit wieder mehr Gäste in die Hallen von Bad Neuenahr locken zu können. Auch zusätzliche Highlights, wie Live-Musik und Unterhaltungsshows, sollen die Besucherzahlen in Zukunft wieder steigen lassen.