Die Kunden der Spielbank müssen sich nicht mehr lange zum Umzug von der Osterstraße an den Raschplatz gedulden, denn wahrscheinlich am 8 Mai eröffnet das Casino Leger, der kleinere Teil der Spielbank, der größere Teil, das Casino Royal öffnet seine Pforten am 17. Juni dieses Jahres. Doch diese Daten können sich noch immer schnell ändern. Dies ist nicht mit der Entwicklung der Baumaßnahmen begründet, sondern an der Organisation des Umzugs, so die Sprecherin der Spielbanken Niedersachsen.

Ein Casino verlegt seinen Standort nicht jeden Tag. Für den Transport der Gerätschaften gilt es, hohe Sicherheitsmaßnahmen zu berücksichtigen. Die Investition der Spielbanken in ihr neues Zuhause (6000 m2)beträgt etwa 25 Millionen Euro. Der Umzug hätte eigentlich schon im Herbst vergangenen Jahres über die Bühne gehen sollen. Durch die vom Wetter bedingten Unterbrechungen im Winter konnte dieser Stichtag nicht eingehalten werden. In Hannover ist es möglich, rund um die Uhr zu spielen, denn ein fließender übergang von der Osterstraße an den Raschplatz wird bereits in Angriff genommen, so die Sprecherin.

Der Name Casino Leger im Parterre kommt daher, dass dort keine Kleiderordnung vorgesehen ist. Dies ist der zukünftige Automatensaal, in dem auch zwei Roulettetische der amerikanischen Spielversion untergebracht werden. Hier soll zudem noch eine Bar eröffnet werden. Doch für das Casino Royal mit seinen traditionellen Tischspielen Blackjack, Poker und Roulette im eleganten Umfeld ist eine Kleiderordnung vorgeschrieben.

Ab Juni stellt das neu eröffnete Casino einen Veranstaltungsbereich, eine Bar und ein feines Restaurant zur Verfügung. Nach Beendigung des Umzuges ist die Einstellung von 30 weiteren Croupiers vorgesehen. Die offensichtliche Reserviertheit der Gäste zwang die Spielbanken dazu, Arbeitsplätze in gleicher Höhe zu streichen. So beträgt die Gesamtmitarbeiterzahl wie ursprünglich bei 100.