In jedem Jahr geht der Bally Wulff Club auf Reisen. Mitarbeiter und Kunden nutzen diese Ausflüge zum einen, um etwas von der Welt zu sehen und zum anderen, um die Zeit für Austausch und Planung zu nutzen. Reiseziele wie Ukraine, Spanien und Brasilien wurden von Seiten des Bally Wulff Clubs schon bereist – in diesem Jahr ging es nach Lappland. Vom 17. Bis zum 20. Februar fand die Reise des Bally Wulff Clubs nach Rovaniemi statt und versprach schon im Vorfeld, viele unvergessliche Erlebnisse.

Eisiges Auslandsevent des Hauptstadt Clubs von Bally Wulff

Bei dem Auslandsevent standen Themen wie aktuelle Spiele und Marketingstrategien ebenso im Vordergrund, wie Austausch und ein abwechslungsreiches Programm für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Highlights des Auslandsevents von Bally Wulff:

  • Tour mit Schneemobilen durch die weiß verschneite Landschaft
  • Fahrt mit dem Husky-Schlitten
  • Tour mit dem Eisbrecher auf dem zugefrorenen Meer
  • Eisbad mit Trockenanzug
  • Spaziergang auf der zugefrorenen Ostsee

Im Zeichen der Innovation

Bei dem Event gab es für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen einiges zu erleben. Abwechslung, Vergnügen und unvergessliche Erlebnisse. Das Auslandsevent war ein voller Erfolg und die Teilnehmer und Teilnehmerinnen fragen sich bereits jetzt, wie das noch in Zukunft getoppt werden soll. Der Marketingchef von Bally Wulff sieht den Zukunftsplänen jedoch gelassen entgegen, sowohl in Bezug auf die Produktpalette als auch in Bezug auf bevorstehende Events. Nach seiner Aussage konnte Bally Wulff bisher auf allen Ebenen durch immer wieder neue Innovationen überzeugen. Er glaube fest daran, dass dies auch in Zukunft weiterhin möglich sein wird, egal ob es hierbei um neue Produkte oder bevorstehende Events mit dem Bally Wulff Club gehen wird.