Die junge Frau finanziert sich ihr Studium mit dem Pokerspiel und das Paar scheint ihre Leidenschaft für das Pokerspiel zu teilen. Nichtsdestotrotz ist das Pokern in der Beziehung der beiden kein Thema, sie treten nicht gegeneinander an, spielen zu Hause nicht Poker und auch an den Turniertischen der Welt, wurden beide bisher noch nicht gleichzeitig beim Spielen gesehen.

Die 26jährige hat das Pokerspielen bereits im Jahr 2006 nach ihrem Abitur für sich entdeckt. Sie spielte nebenbei, immer nach den Vorlesungen zu ihrem Studium Erziehungswissenschaften und Theologie in Osnabrück. Nachdem Freunde ihr ein Turnierticket für das Casino in Bad Zwischenahn schenkten und die junge Frau den dritten Platz belegte, wurde Hof entdeckt und begann neben dem Studium zu Turnieren auf der ganzen Welt zu reisen. Sie wurde von PokerStars entdeckt und spielte für die große Pokercommunity. Die Gewinne aus den Pokerturnieren nutzt die junge Frau, um ihr Studium zu finanzieren.

Pius Heinz und Natalie Hof verbindet zwar die Leidenschaft des Pokerspiels, jedoch wird dieses zu Hause nicht thematisiert, Die beiden leben in einer kleinen gemeinsamen Wohnung in der Nähe des Rudolfplatzes. Gespielt wird hier auch, aber kein Poker, sondern eher Monopoly oder Twister. Das Pokerspielen bleibt dennoch ihre Leidenschaft, auch wenn sie hierbei in Turnieren nicht gegen Freunde antreten möchte. Freundschaft und Geld sind immer schwierige Themen. Aus den Gewinnen konnte Hof bereits einiges Geld sparen, sodass sie sich in Zukunft eine weitere Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin leisten möchte.