Das Fehlen an den Pokertischen der WSOP 2015 von Phil Ivey ist besonders aufgefallen, denn Ivey gilt in der Pokerszene als bester Pokerspieler. Die Halbzeit der WSOP ist rum, Experten gehen jedoch davon aus, dass Ivey seinen Auftritt bei dem USD 50,000 Poker Players Championship nicht missen wird. Noch besteht für die Fans des Pokerstars also Hoffnung.

Ivey gilt als einzige ernstzunehmende Konkurrenz für Phil Hellmuth in Bezug auf die Gold Bracelets. Ein weiterer Besitzer von immerhin fünf Gold Bracelets, John Juanda, wird aktuell noch an den WSOP Tischen vermisst. Der Besitzer von 10 Gold Bracelets, Doyle Brunson ist bei der diesjährigen WSOP auch noch nicht aufgetaucht, allerdings wurde dieser bereits sehr aktiv beim Cash Game im Bellagio und ARIA gesichtet.

Moneymaker in Las Vegas vermisst

Chris Moneymaker, der als Begründer des Pokerbooms in der Szene bekannt ist, ist bekannt dafür jedes Jahr das Main Event bei der WSOP zu spielen. Dieses Jahr hat der Pokerprofi jedoch noch nicht an einem Bracelet Event teilgenommen. Als HPO Markenbotschafter wird der Spieler dennoch zum Hollywood Poker Open Championship Event erwartet. Weitere Gesichter, wie die von den Pokerspielern Ole Schemion, Philipp Gruissem, Tobias Reinkemeier, Igor Kurganov, Viktor Blom und Tom Dwan werden bei der diesjährigen WSOP 2015 noch vermisst.