Mit der Gründung der Firma "Caille Cash Carrier Company" wurden dann die Spielautomaten vor Ort auf den Markt gebracht. Der Name "Einarmiger Bandit" entstand durch die Produktion des wohl erfolgreichsten Spielautomaten der Caille Brüder, der den Namen "Black Cat" trug und neben den reichen Verzierungen und Schnörkeln im viktorianischen Stil über einen seitlichen Hebel verfügte. Bei der gehobenen Gesellschaft war der Spielautomat direkt ein voller Erfolg und die gut betuchten Spieler fingen an sich in Clubs und eleganten Saloons zum Spielen einzufinden.

Nachdem der Anfang durch die Caille Brüder also gemacht wurde, folgte im Jahr 1897 das erste drei-Walzen-Gerät, welches durch den bayrischen Erfinder Charles August Frey präsentiert wurde. Die Erfindung war jedoch nicht sofort ein voller Erfolg und so bekam der Erfinder vor seinem Tod keine große Anerkennung für das Spielgerät, welches noch heute in modernerer Form in den Spielhallen zu finden ist. In Amerika wurde im Jahr 1899 eine Gesetzgebung beschlossen, durch die das Glücksspiel vor Ort verboten wurde.

Schon in diesem Jahr glänzten die Automatenhersteller und Spielcasino-Betreiber durch besonderen Einfallsreichtum, denn um die Gesetzgebung zu umgehen, wurden die Glücksspielautomaten mit Früchten bedruckt. Auch der Ursprungsautomat "Black Cat" wurde mit einer Besonderheit versehen, beim Einwurf von Geld ertönte direkt Musik, sodass der Spielautomat als Musikautomat durchgehen konnte und auf diese Weise die strengen Glücksspielgesetze umgangen werden konnten.

Auch heute noch ist das Glücksspiel in Amerika stark kritisiert. Trotzdem es einige gesetzliche Regelungen zur Einschränkung des Glücksspiels gibt, ist das Glücksspiel im Wilden Westen seit jeher beliebt wie immer. Las Vegas gilt noch heute als Glücksspielmetropole in den USA. Als beliebteste Spiele in Amerika sind traditionelle Glücksspiele wie Blackjack und Roulette auf der Rangliste ganz oben, dicht gefolgt von dem beliebten Kartenspiel Poker und unterschiedlichen Würfelspielen.

Im Bereich der Spielautomaten sind dem Ideenreichtum der Hersteller heutzutage kaum noch Grenzen gesetzt, mit Serien-Mottos oder Filmfiguren auf den Spielautomaten locken die Automatenhersteller die Kunden in Amerika in die Spielhallen.