Es ist ein Schaden in der Höhe von insgesamt 861.895 Dollar entstanden. Der Analyst hatte großes Talent und nutzt dieses auch, um diesen enormen Betrug durchzuführen. Der Analyst legte eine sehr geschickte Vorgehensweise an den Tag, sodass der Betrug erst sehr spät aufgedeckt werden konnte.

Die illegalen Machenschaften des Analysten im MGM Mirage Casino waren ein großer Schock für die Betreiber. Denn der Analyst nutzte seine führende Stellung und sein Insiderwissen aus, um damit den Betrug vorzunehmen. Der Analyst scheint diesen Betrug lange Zeit geplant zu haben und einige andere Personen wurden als Mittäter bei dieser großen Sache mit einbezogen.

Der Betrug wurde in Bezug auf die Clubkarten durchgeführt. Dies können von den Kunden genutzt werden, um Punkte zu sammeln. Doch viele der Gäste wissen gar nicht Bescheid, dass sie diese Punkte für andere Dinge und Vergünstigungen einsetzen können. Der Analyst Tony Ahn wusste dies jedoch und nutzte das Wissen, um die Punkte auf andere Karten zu transferieren und durch die Mittäter nutzen zu lassen. Damit spielten die Personen, die an diesem Betrug beteiligt waren, vollkommen kostenlos im Casino, auf die Kosten des MGM Mirage Casinos.

Insgesamt wurde dieser Betrug über einen Zeitraum von zwei Jahren durchgeführt, von dem Jahr 2008 bis zum Jahr 2010. In diesem Zeitraum konnte die Gruppe der Betrüger einen Gewinn in Höhe von rund 860.000 Dollar erspielen, auf Kosten des Casinos. Der 27 jährige Analyst, der sein Fachwissen zum Betrug ausnutzte, muss nun eine Haftstrafe von insgesamt 57 Monaten antreten.

Auch die Rückzahlung des Geldes, um welches das Casino betrogen wurde, wurde dem jungen Mann auferlegt. Die Verhandlung rund um die Mittäter werden noch durchgeführt und dieser ganze Betrug sorgte für einen großen Skandal in Amerika, da kaum zu glauben war, dass ein Mann in dieser Position, dem sehr viel Vertrauen von den Casinobetreibern entgegen gebracht wurde, sein Wissen für einen Betrug dieser Art ausnutzen konnte.