Gerade aktuell zu Zeiten der Fußball Europameisterschaft ist das Wettgeschäft für die Spieler besonders interessant. In Sachsen-Anhalt ist das Innenministerium für das Glücksspielangebot zuständig.

Während es in vielen Bundesländern für die Anbieter von Sportwetten bereits gestattet ist ihr Angebot zu präsentieren, bedarf es in Sachsen-Anhalt noch immer einer Erlaubnispflicht für Sportwettenanbieter. Da viele der Anbieter jedoch noch über eine solche Genehmigung verfügen ist das Angebot illegal.

Kein Weg aus der Illegalität

Es gibt immer mehr Wettbüros in der Innenstadt von Magdeburg, auch im Internet gibt es zahlreiche Angebote. Die Städte können durchaus von dem Wettangebot profitieren, denn die lizensierten Anbieter sind Steuerzahler. In Sachsen-Anhalt hingegen gibt es für die Anbieter nahezu keine Möglichkeit, um aus der Illegalität zu kommen. Die Anbieter könnten legal vor Ort agieren, sofern sie eine Erlaubnis erhalten würden.

Allerdings werden vor Ort aktuelle keine Lizenzen für Anbieter vergeben, denn das Verfahren wird bereits seit fünf Jahren nicht vorangetrieben. Es wurde angedroht, dass die Spieler bestraft würden, die dem illegalen Glücksspiel nachgehen, zudem sollten Maßnahmen ergriffen werden, um das illegale Online Glücksspiel zu unterbinden. Genauso wenig wie die Vergabe von Lizenzen wurde die Bekämpfung des illegalen Glücksspiels vorangetrieben. Sportwetten sind somit illegal, können jedoch ungestört in Sachsen-Anhalt angeboten und genutzt werden.