Im Gegenteil, die Branche des Online Glücksspiels strebt nach stetiger Weiterentwicklung und Neuerung. So ist es kaum verwunderlich, dass gerade die Bereiche Social und Mobile Gaming derzeit einen enormen Boom durchleben.

Deutschland hat zusammen mit Groß Britannien im Bereich des Online Glücksspiels die führende Position eingenommen. Einer Statistik zufolge bezieht sich ein großer Teil der Aktivitäten in den Ländern seit einiger Zeit eben auch auf das Sociale und das Mobile Glücksspiel. Etwa 20 Prozent der Glücksspielaktivitäten im Internet lassen sich in sozialen Netzwerken feststellen.

Die Untersuchung wurde von Transparency Market Research durchgeführt, die auch für die Zahlen verantwortlich sind, die sich mit dem sozialen Glücksspiel weltweit befassen. Hierbei wurde nämlich festgestellt, dass weltweit etwa 81 Millionen Menschen täglich Social Games spielen. Sogar 49 Millionen Menschen auf der ganzen Welt spielen mehr als einmal am Tag in den sozialen Netzwerken.

Eine der führenden Positionen nimmt Deutschland nun auch im Bereich des Mobile Gamings ein. Durch die stetige Modernisierung werden vermehrt die Smartphones dazu genutzt, um dem Online Glücksspiel nachzugehen. Verschiedene Angebote in Form von Apps, machen es den Usern einfach möglich, auch für unterwegs die eigene Lieblingsbeschäftigung auszuwählen. Bis zum Jahr 2015 werden in beiden Bereichen wachsende Einnahmen und somit auch wachsende Kundenzahlen prognostiziert.

Natürlich gibt es auch im Hinblick auf die schnelle Modernisierung eine Schattenseite, denn natürlich bleiben durch die schnelle Weiterentwicklung ältere Branchenzweige einfach auf der Strecke und müssen mit Einbußen rechnen. So ist grundsätzlich auch ein Rückgang in der Videospielbranche zu verbuchen, gerade deshalb weil die Spieler sich mehr und mehr in Richtung Mobile und Social Gaming orientieren.