Diese Verhandlungen gehen nun so langsam dem Ende zu. Dieses Ende könnte durchaus positiv für Britney Spears ausfallen, denn bei den Verhandlungen geht es um einen großen Deal, der dem ehemaligen Popsternchen eine eigene Show in Las Vegas einbringen soll.

Spears Manager, Larry Rudolph, teilte mit, dass der große Deal kurz vor dem Abschluss stehe und man sich quasi einig sei, was den Casino Deal betreffe. Offensichtlich hatten zwei Casinos Interesse daran bekundet, der US-Sängerin eine eigene Live Show zu geben, in denen diese regelmäßig auftreten soll. In den Verhandlungen soll es nun lediglich um Details des Vertrages gehen und die Sängerin hat eine Entscheidung zu treffen, welche Konditionen die besseren sind. Laut Rudolph wäre es verwunderlich, wenn in dieser Situation nun kein Vertrag zustande kommen würde.

Die eigene Live-Show ist eine beliebte Variante in Las Vegas, dem Ort der für Glücksspiel und Unterhaltungsangebote bekannt ist. So hat zum Beispiel auch die berühmte Sängerin Celine Dion eine eigene Live-Show in einem Casino vor Ort. Die Bühne des Caesars Palace gehört an Tagen der Live-Show Celine Dion, die ihre Werke vor Ort zum Besten geben kann.

Genau eine solche Show soll in Zukunft auch Britney Spears in Las Vegas bekommen. Hier bekommt die Sängerin die Gelegenheit ihre Songs vor Publikum zu präsentieren und die Fans können ihren Star vor Ort live bewundern. Es bleibt spannend, welcher Vertrag letztlich geschlossen und wo die Pop-Sängerin in Zukunft vor Ort auftreten wird.