Hier ist es aufgrund der hohen Konkurrenz natürlich umso schwieriger, mit einer neuen Simulation auf voller Linie überzeugen können. Nichtsdestotrotz habe ich das Spiel ausprobiert und versucht, möglichst neutral ohne Vergleiche an die Sache heranzugehen.

Besonders auffällig ist gleich zu Beginn das skurrile äußere, durch welches sich das Game von ähnlichen Spielen abhebt. Das bunte Comic-Design ist bei Spielen dieser Art einzigartig. Der angebotene Service des Anbieters hat sich bereits enorm verbessert, sodass auf der Webseite des Games bereits alle Informationen in deutscher Sprache abrufbar sind.

Wirtschaftsmagnaten im Rotlichtmillieu werden bei dem von Hothouse Creations (Gangsters) entwickelten Casino Inc. thematisiert. Als Spieler ist es das Ziel, ein gut laufendes Geschäftsimperium aufzubauen. Hier können die Spieler unter Beweis stellen, wie man ein Casino zum Laufen bringt. Nicht nur für Ausstattung und Personal muss man als Spieler sorgen, sondern auch dafür, dass die Gäste sich vor Ort wohlfühlen und für deren leibliches Wohl gesorgt wird. Mit einem guten Konzept können Spieler hier viel Geld mit dem Glücksspiel verdienen.

Gewöhnungsbedürftiges Spielerlebnis

Wie die Vielzahl an Möglichkeiten und Optionen vielleicht schon deutlich macht, fühlte ich mich gleich zu Beginn ein wenig überfahren. Es gibt so viele Optionen, die anwähl- und nutzbar sind, dass ich gar nicht wusste, wo ich anfangen soll. Mit dem Menü musste ich mich erst einmal vertraut machen, vielleicht dauert dies also generell erst einmal eine ganze Weile, bis man den Dreh so richtig raus hat. Das Spiel hebt sich in jedem Fall von der Konkurrenz ab, ist nur zu Beginn meiner Meinung nach ein wenig gewöhnungsbedürftig und nicht an allen Stellen selbsterklärend. Den Spielern wird ein großes Maß an Abwechslung geboten, wodurch klar ist, dass hierbei so schnell keine Langweile aufkommen wird.