Alle zehn Spielbanken vor Ort können ihren Betrieb nun staatlich lizensiert weiterhin fortführen. Die neu ausgegebenen Lizenzen berechtigen die Spielbanken Niedersachsen GmbH (SNG) den Spielbetrieb weiterhin aufrecht zu erhalten. Die Verlängerung der Lizenzen soll bis zum Jahr 2024 Gültigkeit haben.

Erneuerung der Casinolizenzen in Niedersachsen

Der Betreiber der Spielbanken SNG kann sich nun über die Lizenzverlängerung für die zehn Spielbanken vor Ort freuen. Bis zum Jahr 2024 sollen die neu vergebenen Lizenzen nun Gültigkeit haben und somit den Spielbetrieb der einzelnen Casinos absichern. Die staatlich regulierten Spielbanken tragen bereits seit Jahren einen großen Teil dazu bei, dass die Landeskassen gut gefüllt sind.

Mehrere Millionen Euro waren in den vergangenen Jahren in Form von Spielbankenabgaben in die Kassen des Landes geflossen, im letzten Jahr allein ging es hierbei um einen Betrag in Höhe von 21,4 Millionen Euro. Neben den Geldern, die in die Landeskasse fließen, setzt sich der Betreiber jährlich mit Spenden für soziale Projekte ein. So wurden im vergangenen Jahr insgesamt rund 370 Millionen Euro in unterschiedliche soziale Projekte investiert.

Einnahmen aus Spielbetrieb wurden für neue Investitionen genutzt

Zu großen Teilen wurden die Einnahmen aus dem Spielbetrieb in Niedersachsen in den vergangenen Jahren auch für Investitionen innerhalb des eigenen Unternehmens genutzt. Modernisierungen und Renovierungen in den Spielbanken in Hannover und Göttingen sorgten dafür, dass die Casinos in neuem Glanz wiedereröffnen konnten.

Weitere Modernisierungen wurden bereits in den Spielbanken in Bad Bentheim, Bad Harzburg, Bad Pyrmont, Bad Zwischenahn, Osnabrück, Seevetal, Wolfsburg und auf Norderney vorgenommen. Insgesamt 420 beschäftigte Mitarbeiter in Niedersachsen können nun aufatmen, da der Spielbetrieb vor Ort weitergeführt werden kann und die Arbeitsplätze damit nicht in Gefahr geraten.