Die Bewerbungen für das Landpaket waren bereits im Mai des letzten Jahres beim Finanzministerium eingegangen. Erst jetzt ist die Entscheidung bekannt gegeben worden, welcher der Bewerber die Lizenzen für die sechs Casinos in den Bundesländern erhält. Auch beim Landpaket hat das Finanzministerium für den Monopolisten, die Casinos Austria entschieden. Von Seiten des Unternehmens wurde bereits die Freude über die Entscheidung deutlich gemacht. Die Freude wird zudem durch den Dank an das Team, welches dem Unternehmen auch in dieser Sache zum Erfolg verholfen hat, deutlich gemacht. Durch den Erhalt der Konzession kann das Unternehmen nun auch wieder in die Zukunft planen und Stabilität in das eigene, verantwortungsbewusste Unternehmen bringen.

Nach eigenen Angaben des Unternehmens, soll nun auch weiterhin in Richtung Spielerschutz gearbeitet und geplant werden. Durch die Konzession könne das Unternehmen nun die Zukunftsplanung weiterhin ausbauen und auch weiter in die vorab bereits eingeschlagene Richtung gehen. Durch die bereits im Jahr 2012 erhaltene Konzession für das Stadtpaket, verfügen die Casinos Austria innerhalb des Landes nun über alle zwölf Lizenzen. Die Spiellizenzen des Landpakets gehören zu den Standorten Velden, Baden, Seefeld, Kitzbühel, Kleinwalsertal und Bad Gastein.

Die europaweite Ausschreibung der Lizenzen erfolgte dieses Mal das erste Mal aufgrund einer Anordnung des Europäischen Gerichtshofs. Die Vergabe der Lizenzen wurde bereits in Bezug auf das Stadtpaket von Seiten Novomatics stark kritisiert und angefochten, doch die Einwände wurden dann vor dem Verfassungsgericht zurückgezogen.