PayPal beendet den Käuferschutz für Online Casino Spieler

PayPal beendet den Käuferschutz für Online Casino Spieler

PayPal gehört definitiv zu den wichtigsten und bedeutendsten E-Wallets für Online Casino Spieler. Insbesondere deutsche Casinofans bevorzugten PayPal bisher, um einfach schnell und sicher Zahlungen zu initiieren und abzuschließen. Doch von vielen Anhängern des faszinierenden Online Glücksspiels unbemerkt, hat PayPal schon Ende 2016 seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen zuungunsten der Anhänger des Online Casino Spiels geändert. Ein genauerer Blick auf die aktualisierten Käuferschutzrichtlinien zeigt im Punkt 3.2 der AGBs von PayPal: Ohne Anspruch auf Käuferschutz bleiben in Zukunft „jegliche Wetteinsätze und sonstige Glücksspielaktivitäten“.

 

Der Online Casino Wachstumsmarkt wächst, die Zahlungsrisiken auch

Einer der Gründe für diesen durchaus überraschenden Schritt zeigt sich im rasanten und imposanten Wachstum des weltweiten Glücksspielmarktes in den letzten Jahren, denn immer mehr internationale Online Casinos wollen vom beeindruckend rasanten Boom der Digital Slots, Glücksspielautomaten und Live Casinos profitieren. Klar ist, dass damit auch automatisch die Anzahl der „schwarzen Schafe“ in der Online Casino Branche steigt, die den sehr guten Ruf der absolut seriösen renommierten und besten Online Casinos letztlich schädigen könnten. PayPal setzt deshalb in diesem Bereich ganz konsequent auf Risikominimierung und sichert sich künftig noch nachhaltiger als bisher gegen den potenziellen Missbrauch seiner Bezahlplattform zur Wehr.

 

Das Problem: Online Casinos mit fragwürdigem Daten- und Käuferschutzschutz

Unbeschwertes und begeisterndes Online Casino Gaming ist nur möglich, wenn Online Casinos in jeder Hinsicht ausgezeichnete Qualität in allen Spiel-, Gaming- und Funktionsbereichen des eigenen Casinos bieten: von der perfekten Slot-Auswahl über den umfassenden Spielerschutz und schnelle Internetverbindungen bis zur besonders serviceorientierten und zügigen Abwicklung von Einzahlungen oder Gewinnauszahlungen. Wer also beim persönlichen Casino Spiel immer auf der sicheren Seite sein will, sollte jetzt noch viel genauer hinsehen, welches der webbasierten Casinos tatsächlich uneingeschränkt empfehlenswert ist.

 

Die Lösung: Entscheide dich nur für top getestete und seriöse Online Casinos

Die wichtigsten Anhaltspunkte und verlässliche und nachvollziehbare Prüfkriterien für eure beste Wahl liefern selbstverständlich unsere ausführlichen Casinotests hier auf onlinecasinotest.com. So könnt ihr euch jederzeit darauf verlassen, in angesagten und wirklich sicheren Online Casinos komfortabel zu zocken, die beim Daten- und Käuferschutz einfach definitiv besser sind, als manche völlig unregulierten „schlechten“ Online Casinos aus Übersee, von denen man schlichtweg die Finger lassen sollte. Und das Beste daran: Die besten Online Casinos sind in vielerlei Hinsicht optimal und umfassend zertifiziert (anerkannte Glücksspiellizenzen, hoher Daten- und Spielerschutz, ideale Erreichbarkeit und Freundlichkeit des Kundenservices etc.). Nicht zu vergessen: Selbstverständlich wird in fast allen renommierten Casinos online auch weiterhin PayPal als verlässliche und (immer noch) sehr bewährte Zahlungsoption angeboten – nutzt sie aber möglichst nur in den wirklich top bewerteten Online Casinos – dann steht dem wahren und völlig ungetrübten Online Casinospaß nichts mehr im Weg.

Casino Aktien sind ein echter Geheimtipp für clevere Anleger

Casino Aktien sind ein echter Geheimtipp für clevere Anleger

Die Casino Aktien der besten Online Casinos gehören derzeit noch zu den eher wenig beachteten Geheimtipps für Anleger. Tatsächlich boomt das Geschäft der Online-Spielbanken seit vielen Jahren weltweit und wir Spieler, Gamer, VIPs und High Roller sind ein wichtiger Teil dieses stetig wachsenden Erfolges. Was aber bisher die meisten von euch wahrscheinlich noch nicht wussten: Viele der seriösen Online Casinos sind bereits längst als Aktiengesellschaften an den internationalen Börsen notiert, u.a so renommierte Anbieter wie das 888 Casino, bwin, William Hill oder auch die unter Slot-Profis natürlich ebenso klangvollen Namen wie Bet-at-Home oder die Softwareschmieden Playtech und Novomatic.

Rasante Kursgewinne in den letzten Jahren

Ob an der Frankfurter Börse oder der London Stock Exchange (LSE) platziert: einige der besten Online Casinos sind nicht nur börsennotiert, sie bieten mit ihrem konstanten und rasanten Wachstum auch einen wohl durchaus profitablen Einstieg in den Wertpapierhandel und performen bereits über einen langen Zeitraum sehr konstant. Und auch die Zukunftsperspektiven stimmen, denn der beeindruckende Run und rasante Boom der Online Casinos hält einfach unvermindert an. Insbesondere der weitere Ausbau des Angebots bei der mobilen Nutzung des Glückspiels verspricht stetig neues Wachstum und sorgt letztendlich ebenso dafür, dass das Leistungsspektrum vertrauenswürdiger Casinos immer perfekter auf die individuellen Bedürfnisse der Spieler abgestimmt wird: vom Online Casino Spiel über die neuesten 3D-Slots bis zum faszinierenden Live Casino verbinden sich so großartiges digitales Entertainment und seriöses Casino Gambling zu einer absolut exzellenten Einheit. Wer also nicht nur ein sehr guter Online Casino Spieler sein, sondern auch künftiger Aktien-Experte werden will: ein Blick auf die besten Aktien der Online Casinos genügt, um zu erkennen: Hier geht tatsächlich eine ganze Menge.

Die besten Wachstumschancen haben dabei die Online Casinos, die seriös sind und ihre Spieler mit attraktiven Angeboten fesseln können. Welche Online Casinos das sind, könnt ihr zuverlässig mit unseren Online Casino Tests prüfen.

Die Merkur Online Casino Spiele sind derzeit nicht mehr im Web verfügbar

Schlechte Nachrichten für alle Anhänger der deutschlandweit so beliebten Merkur Online Casino Spiele: Sie sind derzeit bei den allermeisten Online Casinos aus rechtlichen Gründen nicht mehr spiel- und verfügbar. Wie die Gauselmann Gruppe als Betreiber der bekannten Merkur Spielotheken und Lizenzgeber der Merkur Onlinespiele kürzlich bekannt gab, hat man die weltweiten Online Casinos als Betreiber der Merkur Spiele explizit darauf hingewiesen, alle Online Casino Produkte von Merkur nur in lizenzierten Märkten anzubieten. Das Problem dabei: Glücksspiel ist bis auf wenige Ausnahmen in Deutschland untersagt. Die internationalen Lizenznehmer und damit die weitaus meisten Online Casinos mit Merkur Slots und Online-Spielautomaten rund um den Globus boten ihre Merkur Online Spiele aber bisher dennoch in der Bundesrepublik verfügbar an. Die Gauselmann Gruppe sah sich deshalb dazu gezwungen zu handeln und verwies dabei insbesondere auch auf die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes über das nochmals bestätigte Internetverbot für mehrere Glückspielarten (Urteil vom 26. November 2017/ BVerwG 8 C 14.16 und BVerwG 8 C 18.16).

 

Direkter Zusammenhang von Gauselmann Rückzug und „Paradise Papers“ nicht ersichtlich

Auch wenn vielfach bereits darüber spekuliert wurde, ob der Rückzug der Gauselmann Gruppe und somit der Merkur Online Spiele in Verbindung mit den Rechercheergebnissen der „Paradise Papers“ stehen könnte, verneint dies das Unternehmen. Die „Paradise Papers“ hatten festgestellt, dass Gauselmann durch ein Unternehmen auf der Isle of Man von der Vergabe von Online Spiel-Lizenzen an Casinos ohne deutsche Lizenz profitiert hat. Trauriger Fakt ist, dass wir wohl auf unbestimmte Zeit auf das außergewöhnliche und spannende Gamefeeling der Merkur Online Slots verzichten müssen.

Wo Ihr unbeschwert und mit uneingeschränktem Gamefeeling spielen könnt, sagen wir Euch in unseren aktuellen Tests der besten Online Casinos.

Neuer Chef für das Swiss Casino Pfäffikon-Zürichsee

Neuer Chef für das Swiss Casino Pfäffikon-Zürichsee

Im Swiss Casino Pfäffikon-Zürichsee steht eine wichtige, personelle Veränderung bevor. Hierzu wurde von Seiten des aktuellen Direktors des Casinos sein eigener Rücktritt bekannt gegeben. Daniel Vogt (62) übergibt die Leitung des Casinos am 1. September 2017 an den Nachfolger Thomas Cavelti (45).

Rückblick auf Daniel Vogts Zeit im Swiss Casino Pfäffikon-Zürichsee:

  • Vogt ist seit über 23 Jahren in der Casinobranche tätig
  • Seit 19 Jahren arbeitete der Casinodirektor für die Swiss Casinos
  • Position des Direktors im Swiss Casino Pfäffikon-Zürichsee trat Vogt im Jahr 2002 an
  • der Direktor kann auf einen erfolgreichen Aufbau des Casinos, die Weiterentwicklung und die Etablierung am Markt zurückblicken

Neue Leitung des Swiss Casinos Pfäffikon-Zürichsee

Der Nachfolger für die Position von Daniel Vogt steht bereits fest. Vogt wird die Einarbeitung von Thomas Cavelti (45) in die Führung vom Casino bis zum Jahresende übernehmen. Nach dieser Einführung wird Vogt die Gesellschaft zum Jahresende verlassen. Von Seiten des Verwaltungsrats wurde bereits die Dankbarkeit gegenüber Vogt als Führungskraft innerhalb des Unternehmens ausgesprochen.

Wer ist der neue Direktor?

  • Thomas Cavelti ist lizenzierter Betriebswirt
  • Fünf Jahre lang verantwortete er die Finanzen bei Swiss Casinos Pfäffikon-Zürichsee
  • Sechs Jahre lang arbeitete er im Anschluss als Leiter Qualitätsmanagement in die Zentrale der Gruppe
  • Die letzten drei Jahre gestaltete er als Vize-Direktor maßgeblich den Aufbau von Swiss Casinos Zürich mit
  • Cavelti bringt umfassende Erfahrungen im Bereich Führung bei Swiss Casinos mit und hat sich im Laufe der Jahre ein großes Casinowissen angeeignet
Positive Bilanz der Gauselmann Gruppe

Positive Bilanz der Gauselmann Gruppe

Auch wenn dieses Jahr für viele Unternehmen innerhalb der Glücksspielbranche eher schwierig begonnen hat, so kann die familiengeführte Gauselmann Gruppe auf ein erfolgreiches letztes Jahr zurückblicken. Die Bilanz von 2016 ist für die Gauselmann Gruppe eindeutig positiv. Über den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens aus Espelkamp freuen sich vor allem die Vorstände Paul und Armin Gauselmann, sowie die weiteren sechs Vorstandsmitglieder.

Das Jahr 2016 der Gauselmann Gruppe in Zahlen:

  • die addierten Umsätze aller Unternehmen der Gauselmann Gruppe sind um 14,2 Prozent auf 2,53 Milliarden Euro gestiegen
  • bereinigt um den Innenumsatz stiegen die Umsätze um 17,8 Prozent bzw. um 260 Millionen Euro auf 1,72 Milliarden Euro
  • die Anzahl der Arbeitsplätze stieg um insgesamt 1198 auf 10.438
  • Auslandsumsatz liegt deutlich über 50 Prozent

Schwierige Lage auf dem heimischen Markt

Es ist kaum verwunderlich, dass bei der Gauselmann Gruppe die Auslandsgeschäfte zunehmend besser laufen, während die Inlandsgeschäfte mit Schwierigkeiten konfrontiert sind. Hierbei ist es vor allem der Glücksspieländerungsstaatsvertrag, der vielen Glücksspielunternehmen in Deutschland Schwierigkeiten bereitet. Durch den Glücksspieländerungsstaatsvertrag wurden die Landesspielhallengesetze noch einmal verändert, was für viele Unternehmen Schwierigkeiten oder sogar den kompletten Existenzverlust bedeutet.

Spielstätten sind bedroht

Durch die aktuelle gesetzliche Situation ist der Fortbestand zahlreicher Spielstätten in Deutschland gefährdet. Dies geht aus der Bilanz der Gauselmann Gruppe des letzten Jahres nicht hervor. Für die Gauselmann Gruppe ist die aktuelle Situation besonders schwierig nachzuvollziehen, denn das Unternehmen ist bekannt dafür, dass es darum bemüht ist den Spielbetrieb auch für die Spieler in geordnete Bahnen zu lenken.

Schmidt.Gruppe zeigt Einsatz für die Feuerwehr

Das Glücksspielunternehmen die Schmidt Gruppe ist bekannt für ehrenamtliches Engagement. Auch die Florianstube der Feuerwehr Coesfeld konnte nun von dem Engagement der Schmidt.Gruppe profitieren. Von Seiten des Glücksspielunternehmens wurde der Florianstube ein Kickertisch gesponsert.

Kickerspaß für ehrenamtliche Freizeit

In der Florianstube der Feuerwehr Coesfeld verbringen die ehrenamtlichen Rettungskräfte gerne ihre Freizeit. Um diese etwas abwechslungsreicher zu gestalten kommt den Feuerwehrmännern das Geschenk der Schmidt.Gruppe sehr gelegen. Nun können die Rettungskräfte ihre Freizeit für die eine oder andere Kickerpartie nutzen. Schon vorher gab es in den Räumlichkeiten der Feuerwehr einen Kickertisch. Dieser wurde von den engagierten Helfern immer gerne genutzt und so war dieser bereits in die Jahre gekommen. Die Spende des Glücksspielunternehmens kam daher genau zur richtigen Zeit und bietet den Feuerwehrmännern und –frauen somit einen optimalen Ausgleich zu ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Ehrenamtliches Engagement muss belohnt werden

Die Schmidt.Gruppe freut sich sehr darüber, den ehrenamtlichen Helfern eine Freude zu machen. Dies wurde bereits bei der Übergabe des Kickertischs deutlich. Die Spende wurde von Richard Schulze-Holthausen freudig entgegen genommen. Mit der Spende will das Glücksspielunternehmen vor allem auch für das Engagement der freiwilligen Helfer bedanken, die täglich für die Sicherheit der Menschen sorgen. Holthausen freute sich als Leiter der Feuerwehr Cosefeld sehr über die großzügige Spende und machte dies gegenüber der Unternehmensgruppe auch deutlich.