Moderner Internetauftritt der Swiss Casinos

Moderner Internetauftritt der Swiss Casinos

Der Frühlingsanfang ist eine gute Gelegenheit, um etwas Neues zu starten, so scheinen sich es auch die Swiss Casinos überlegt zu haben. Was ist bei den Swiss Casinos neu? Die Swiss Casinos bieten einen neuen und modernen Internet-Auftritt.

Was ist neu?

  • Benutzer- und Leserfreundlichkeit
  • neue Struktur
  • neue Benutzerführung
  • interessante Inhalte in modernem Design
  • ist auf allen Endgeräten wie Laptops, Smartphones oder Tablets zu sehen

Swiss Casinos offline und online

Mit den beiden Domains: www.swisscasinos.ch und www.swissonlinegames.ch erfolgt auch eine Unterteilung zwischen den landbasierten Casinos und deren Standorten, sowie dem Online Glücksspiel Angebot der Swiss Casinos. Für die Nutzer ist dies intuitiv ablesbar und somit auch nutzbar. Während die einen über die Online Gaming Seite demnach unbeschwert zocken kann, haben andere Webseitenbesucher die Chance, sich über die Swiss-Casino-gruppe und ihre Standorte zu informieren.

Spannende Themen für höheren Traffic

Nicht nur die Aufmachung und die Struktur der Webseite sind neu, sondern auch die Inhalte. Von nun an werden über die Webseite der Swiss Casinos auch interessante Themen und Geschichten angeboten.

Dazu gehören:

  • spannende Aktualitäten aus der Casinowelt
  • interessante Hintergrundberichte aus dem Alltag bei Swiss Casinos

Die Benutzer können die neue Webseite erkunden und erforschen und werden dabei feststellen, dass der Aufbau ihnen zu Gute kommt und sehr benutzerfreundlich ist. Die neue Webseite wurde in Zusammenarbeit mit der Agentur comwrap suisse GmbH aus Rapperswil entwickelt und realisiert.

Neuer Chef für die Casinos Austria

Neuer Chef für die Casinos Austria

Aktuell tut sich was in der Führungsetage der Casinos Austria. Natürlich ist es auch im Interesse der Aktionäre schnellstmöglich einen neuen Chef für das Glücksspielunternehmen zu finden. Der Abgang von Karl Gross führt nun dazu, dass man auf der Suche nach dem passenden Mann für die Führungsposition aus. Gerüchten zu Folge gibt es hier bereits einen Favoriten: Alexander Labak Wien, ein Finanzfachmann aus Tirol.

Fakten zu Alexander Labak:

  • 54-jähriger Finanzexperte aus Tirol
  • studierter Ökonom
  • Großteil der eigenen Karriere im Ausland verbracht
  • Karriere beim Markenartikler Henkel begonnen
  • 1991 ging er zum amerikanischen Pharmazie- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson
  • ab 1999 ist er für die Deutschen Bank in Frankfurt tätig gewesen
  • mit 41 zum Kreditkartenunternehmen Mastercard als Chef fürs Europageschäft
  • ab 2007 bei der spezialisierten Bankengruppe Home Credit

Der Favorit lebt aktuell bereits in Wien und könnte die Stelle somit umgehend antreten. In wenigen Tagen soll beim Aufsichtsratspräsidium über den Finanzexperten diskutiert werden. Entschieden wird die Besetzung der Chefposition jedoch erst durch den Personalausschuss, nachdem eine ordentliche Aufsichtsratssitzung durchgeführt wurde. Das nächste reguläre Treffen des Kontrollgremiums ist aktuell für den 23. Juni 2017 angesetzt.

Ein anspruchsvoller Job bei den Casinos Austria

Wer auch immer die Führungsposition der Casinos Austria einnehmen wird, fest steht bereits, dass es sich dabei um einen anspruchsvollen Job handelt. Zuletzt erst änderte sich die Eigentümerstruktur der Casinos Austria. Die Casag steht zu 33 Prozent im Eigentum der Republik. Die tschechischen Lotteriemilliardäre Karel Komárek und Jiří Šmejc halten durchgerechnet 34, die Konkurrenzgesellschaft Novomatic 17,2 Prozent. Weitere Anteile halten die Bank Schelhammer & Schattera und Privatpersonen. Es ist davon auszugehen, dass der Nachfolger von Karl Gross sich künftig in erster Linie auf den Ausbau des Lottogeschäfts konzentrieren wird. Auch die Zusammenarbeit mit dem niederösterreichischen Glücksspielkonzern Novomatic soll ausgebaut und gefestigt werden.

Novomatic zeigt lateinamerikanische Stärke bei der Juegos Miami

Novomatic zeigt lateinamerikanische Stärke bei der Juegos Miami

Nach dem Erfolg der ersten Juegos Miami im vergangenen Jahr kehrt das neue Spielereignis für Lateinamerika und die Karibik zum Biltmore Hotel im Coral Gables Gebiet von Miami zurück. Mit einem starken Fokus auf die Region spielt NOVOMATIC wieder eine wichtige Rolle bei der Präsentation von Spielautomaten an dem Ainsworth-Stand und ist Gastgeber einer exklusiven Networking-Veranstaltung.

NOVOMATIC-Vertreter aus ganz Lateinamerika werden vom 31. Mai bis zum 2. Juni bei der zweiten Auflage von Juegos Miami dabei sein, um Kunden zu treffen und an wichtigen Diskussionen teilzunehmen, die in Bezug auf die Region eine Rolle spielen. Dieses neue Gaming-Show-Format bietet die Möglichkeit, an Netzwerkveranstaltungen teilzunehmen, regionale Entwicklungen zu verstehen und neue Produktinnovationen für den Markt zu präsentieren.

Beziehungsaufbau mit lateinamerikanischen Kunden

„Die Teilnahme an Juegos Miami ermöglicht es NOVOMATIC, wichtige Entscheidungsträger auf dem lateinamerikanischen Markt zu erreichen“, kommentiert Lawrence Levy, Vize-Präsident von Global Sales NOVOMATIC. „Das Event-Format passt perfekt zu unserem Marken-Ansatz, um Beziehungen zu unseren Kunden in der Region aufzubauen. Wir freuen uns darauf, einige unserer neuesten Spielautomaten für die Gäste zu präsentieren, die während der diesjährigen Veranstaltung zu erleben sind.“

Neue Gehäuse von Novomatic

Neben Ainsworth auf Stand # S1 wird es eine Auswahl von neuen NOVOMATIC Gehäusen geben, die zu den Top-Sellern der Region gehören. Eine besondere Rolle wird hierbei der GAMINATOR® Scorpion einnehmen, welcher der erste Spielautomat ist, der mit allen NOVOMATIC Plattformen kompatibel ist. Das neue Gerät präsentiert eine Auswahl an aktuellen Slot-Titeln wie die Impera-LineTM HD-Spiele: Amazon DiamondsTM, UpwardsTM und Lord of FireTM.

Auf die Veranstaltung werden die elegante V.I.P. LoungeTM mit neuen Inhalten, sowie der NOVOSTAR® II mit einer feinen Mischung aus Spielen im One & OnlyTM Mix, der speziell für das Gehäuse entworfen wurde, wieder zurückkehren. Mit seinem Debüt-Auftritt in Miami wird die OT-100 Video-Bingo-Maschine von dem NOVOMATIC Group Unternehmen Otium vor Ort präsentiert und eine Reihe von den neuesten Bingo-Titel wie Bingosaurus und Multi Dragon mit im Gepäck haben.

Exklusive Networking-Veranstaltung von NOVOMATIC

NOVOMATIC hat sich mit dem Show-Produzenten Clarion zusammengeschlossen, um eine exklusive Networking-Veranstaltung zu organisieren, die am zweiten Tag, am 1. Juni von 5-8 Uhr, im Biltmore Hotel stattfindet. Offen für alle Gäste der Veranstaltung beginnt der Abend auf der Außenterrasse, die in eine elegante Strandkulisse verwandelt werden soll. Bei diesem maßgeschneiderten Event, das die perfekte Kulisse sein wird, um die neue GAMINATOR® Scorpion-Maschine hervorzuheben, werden die Gäste Canapes, Scorpion-Bowl-Cocktails, Bier und Wein genießen können.

Änderungen bei der Geschäftsführung der Spielstätten der SCHMIDT Gruppe

Änderungen bei der Geschäftsführung der Spielstätten der SCHMIDT Gruppe

Die familiengeführte SCHMIDT Gruppe steht für die Vereinigung führender, mittelständischer und nachhaltig angelegter Unternehmungen. In den Spielstätten der SCHMIDT Gruppe wird den Besucher ein modernes und hochwertiges Freizeitangebot zur Verfügung gestellt. Die Besucher bekommen Kontinuität und moderne Leistungen geboten. Neben dem umfassenden Angebot hat auch der Servicegedanke bei der SCHMIDT Gruppe oberste Priorität. Aktuell gab es einige Änderungen im Bereich der Geschäftsführung der Spielstätten.

Veränderung der Geschäftsführung der Spielstätten der SCHMIDT Gruppe:

  • Abberufung von Robert Hess als Geschäftsführer der Spielstätten der Schmidt Gruppe Entertainment GmbH, Zossen zum 30. April 2017
  • neue Geschäftsführerin der Spielstätten der Schmidt Gruppe Entertainment GmbH, Zossen, ist ab dem 01. Mai 2017 Katarzyna Großer
  • Berufung von Robert Hess mit Wirkung vom 01. Mai 2017 zum Geschäftsführer der Schmidt Gruppe Service GmbH, Coesfeld

Weiterentwicklung für die Mitarbeiter

Neben dem umfassenden und qualitativ hochwertigen Angebot der SCHMIDT Gruppe für die eigenen Kunden, wird auch den Mitarbeitern des Unternehmens einiges geboten. Die Angestellten haben die Chance, sich innerhalb des Unternehmens weiterzubilden und weiterzuentwickeln. So begann Katarzyna Großer im Jahr 1994 ihre berufliche Laufbahn bei der SCHMIDT Gruppe und war nun seit einigen Jahren Vertriebsleiterin der Spielstätten. Als nächsten Schritt übernimmt sie nun die Geschäftsführung der Spielstätten der Schmidt Gruppe Entertainment GmbH, Zossen. Für Robert Hess heißt es hingegen nun, dass sich der Mitarbeiter zukünftig vor allem um die politische und gesellschaftliche Kommunikation der Unternehmensgruppe kümmern wird.

Aus- und Weiterbildung bei der SCHMIDT Gruppe

Aktuell werden von der SCHMIDT Gruppe bundesweit etwa rund 2.500 Mitarbeiter beschäftigt. Der Erfolg des Unternehmens ist vor allem auch den Mitarbeitern der Unternehmensgruppe zu verdanken. Aus diesem Grund ist dem Unternehmen die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter besonders wichtig, genau wie die Förderung von Talenten und die Kommunikation innerhalb des Unternehmens. Um die Unternehmensziele entsprechend erreichen zu können, werden die Mitarbeiter daher auch in Zukunft weiterhin kontinuierlich aus- und weitergebildet.

MGS Entertainment Show erhält volle UFI-Zertifizierung

Die MGS Entertainment Show, die am schnellsten wachsende Fachmesse der globalen Gaming-Branche, wurde als „UFI Approved Event“ ausgezeichnet. Die prestigeträchtige Zertifizierung, die von der Global Association of the Exhibition Industry (UFI) verliehen wird – die Institution, die den Ausstellungssektor der Welt repräsentiert – dient als globaler Stempel der Autorität für qualitativ hochwertige und genau geprüfte Ausstellungen. Als Teil des Prozesses hat UFI auch die Zulassung der Macau Gaming Equipment and Manufacturers Association, Besitzer und Organisatoren von MGS, in Vollmitgliedschaft der internationalen Behörde genehmigt. Die Asien-basierte Expo wird ihre neuen Anmeldeinformationen während des gesamten Aufbaus bis zur fünften Auflage fördern, die am 14./16. November 2017 im Macao Venetian stattfinden wird.

Die UFI-Akkreditierung markiert einen bedeutenden Schritt vorwärts in der Entwicklung von MGS, die in der Arena der Weltausstellungen eine einzigartige Position hat. Die Show, zusammen mit ihrem hochgelobten Gipfel, wird von der Industrie-Handelsvereinigung organisiert. Die Industrie-Handelsvereinigung verfügt über 150 Mitglieder und wird von der Macau SAR Regierung durch Patenschaften und Abteilungsprogramme unterstützt.

Die Ausstellung im Jahr 2016 markierte ein weiteres Jahr des Wachstums für die MGS-Ausstellung mit über 170 Ausstellern und rund 14.000 B2B-Besuchern aus über 60 Ländern. Der UFI-genehmigte Status bietet einen weiteren bedeutenden Schub für die Entwicklung der Ausstellung mit der Akkreditierungsmitteilung, die die Ambitionen der Show mit UFI verstärkt und „den Nachweis der hohen Qualität liefert und den Ausstellern und Besuchern gleichermaßen die Möglichkeit bietet, eine solide Geschäftsinvestition zu schaffen“.

Jay Chun, MGEMA-Vorstandsvorsitzender, erklärte: „Wir freuen uns, von der weltweit renommierten UFI-Vereinigung anerkannt zu sein, und wir sind sehr stolz darauf, unser Logo“ UFI Approved Event „auf der Website der MGS Entertainment Show zu präsentieren. 2016 war ein konzertiertes Jahr des Wachstums und der Entwicklung für die Ausstellung – mit einer neu gezeichneten Show, einem verstärkten Fokus auf ökonomische Vielfalt, stärkeren Arbeitsbeziehungen mit Handelsorganisationen und Regierungsvertretern und einem breiteren Spektrum internationaler Exposition – und genau das spiegelte sich in einer Rekordveranstaltung im vergangenen November wider. „

Des weiteren erklärt Chung:“ Nun, da wir uns der fünften Auflage der MGS Entertainment Show nähern, ist es ermutigend, neue Wege zu gehen, die unsere Expansion unterstützen und unsere UFI-Zertifizierung ist definitiv passend in diesem Zusammenhang. MGS zielt immer darauf ab, mit jeder Ausgabe der Show etwas Neues zu liefern, und 2017 wird ein Fokus auf Technologie, AI und die Innovation, die nicht nur die Gaming-Branche vorantreibt, sondern dabei hilft, ein vielfältigeres Freizeit- und Unterhaltungsangebot für den Markt zu entwickeln liegen. „

Die MGS Entertainment Show wird am 14./16. November 2017 im venezianischen Macao ihre fünfte Auflage veranstalten.

Einstellung des Ermittlungsverfahrens gegen Karl-Heinz Grasser

Das Ermittlungsverfahren gegen Karl-Heinz Grasser, Walter Meischberger und einen ehemaligen Vorstand der Novomatic AG wurde eingestellt. Ermittelt wurde in dieser Sache bereits seit sieben Jahren. Grund für die Ermittlungen: Bestechungs- und Untreueverdacht. Die Beteiligten scheinen froh, über das Ende des Verfahrens. Gleichzeitig jedoch nutzt man nun die Chance, sich über die lange Verfahrensdauer zu beschweren.

Was waren die Gründe für das Verfahren?

  • Verdacht der Bestechung
  • Geschenkannahme durch Beamte
  • Untreue im Zusammenhang mit einer Zahlung in Höhe von 100.000 Euro an Karl-Heinz Grasser
  • Grasser soll für Geld die Liberalisierung des Glücksspielmonopols im Bereich der elektronischen Lotterien unterstützt haben
  • gleichzeitig standen Vorwürfe gegen Grasser im Raum, die im Zusammenhang mit der Konzessionserteilung an die Novomatic AG im Jahr 2005 stehen

Es wurde gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP), den Lobbyisten Walter Meischberger sowie Ex-Novomatic-Chef Franz Wohlfahrt ermittelt. Nun gab es die Meldung, dass das Verfahren, nach sieben Jahren, eingestellt wurde. Begründet wurde die Einstellung des Verfahrens damit, dass ein strafbares Verhalten in diesem Fall nicht erweislich war. Erfreut über die Einstellung des Verfahrens ist vor allem Grassers Anwalt Manfred Ainedter. Gleichzeitig nutzt der die Chance Kritik an der langen Verfahrensdauer zu üben.

Das siebenjährige Verfahren im Überblick:

  • Anzeige des Grünen-Abgeordneten Peter Pilz vom 10. Mai 2010
  • zuerst Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Wien
  • Übernahme der Ermittlungen durch die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) im Mai 2014
  • WKStA hatte den Abschluss der Ermittlungen für Jahresende 2014 angestrebt
  • Verfahren wurde letztendlich erst im April 2017 eingestellt

Hauptverfahren Causa Buwog/Terminal Tower

Das Verfahren um Grasser, die Causa Glücksspiel, steht im Zusammenhang mit dem Hauptverfahren Causa Buwog/Terminal Tower. Hier wurde von Seiten der WKStA im Juli 2016 eine Anklage gegen Grasser, Meischberger und andere erhoben. Die Beklagten haben jedoch Berufung eingelegt, über welche noch nicht entschieden wurde. Grasser selbst lässt durchklingen, dass er davon ausgehe, dass auch dieses Verfahren in Bälde eingestellt werden wird.