Die Gerüchte besagten, dass das Poker Netzwerk seine letzten Tage feiert. IGT gab hierzu bekannt, dass der Fokus des Unternehmens nun mehr auf den Casino Produkten liegen und daher der Betrieb der Pokerplattform vorerst eingestellt werden soll.

Der Softwarehersteller IGT hat erst in diesem Jahr DoubleDown Interactive aufgekauft. Dieser Kauf kostete das Unternehmen eine halbe Milliarde Euro. DoubleDown erfreute sich schon vorab großer Beliebtheit bei der sozialen Plattform Facebook und IGT plante den Erwerb einer Lizenz für den amerikanischen Bundesstaat Nevada.

Während der Fokus des Unternehmens also auf dem Bereich Online Casino liegt, hat die Tochterfirma Entraction Holding AB den Hauptsitz in Schweden aufgegeben. Mit dieser Schließung wird die Pokerplattform geschlossen und die Pokerfans müssen sich in Zukunft auf andere Netzwerke konzentrieren. Damit wird der Fokus des Unternehmens in erster Linie auf Casino Angebote und Slot Spiele gelegt.

Die volle Konzentration des Unternehmens soll in Zukunft in erster Linie auf Entwicklungen in diesen Bereichen liegen, um die eigene Marktposition auszuweiten. Die Entwicklung neuer Technologien und das Folgen der neuen Trends in den Bereichen sollten in Zukunft als erstes berücksichtigt werden.

Weitere Neuerungen beinhalten die Aufkündigung der Geschäftsbeziehung zwischen iGame und Entraction. Für iGame bedeutet dies einen neuen Vertragsabschluss, denn das Unternehmen benötigt nun ein neues Pokernetzwerk. Offensichtlich wurde hier bereits eine Auswahl getroffen, jedoch wurden dazu keine weiteren Informationen bekannt gegeben. Vermutungen besagen, dass iGame einen Zusammenschluss mit Microgaming anstreben könnte.