Seit den zwanziger Jahren galt Atlantic City als besonderer Vergnügungsort, doch heute hat die Region ihren Glanz schon lange verloren, denn das Glücksspiel-Mekka der Ostküste konnte dem Druck der Konkurrenz einfach nicht standhalten. Die ersten Schließungen großer Hotel-Casino-Komplexe scheinen bevorzustehen, denn zum Beispiel das berühmte Trump Plaza kündigte an noch in diesem Jahr die Pforten schließen zu müssen.

Derzeit gibt es drei der bekannten Casinos, die einen neuen Besitzer suchen. Zu diesen gehören sowohl das Trump Plaza als auch das Showboat und das Revel. Ein Casino in Atlantic City musste bereits schließen, das Atlantic Club Hotel, denn hierfür konnte sich in der vorgesehenen Zeit kein neuer Besitzer finden. Mit der Schließung dieses Hotels und Casinos wurde das Vorzeigeobjekt der Küstenstadt eingestampft, ein harter Dämpfer für das Glücksspiel-Mekka Atlantic City.

Obwohl die Region im Oktober 2012 von dem Hurrikan Sandy größtenteils verschont geblieben war, so musste die Glücksspielregion in der Vergangenheit sehr zurückstecken. Experten gehen davon aus, dass die derzeitige Situation sich mit der veränderten Glücksspielwelt erklären lässt.

Neue Konzepte zum Erfolg

In den USA hat die Legalisierung des Glücksspiels im Laufe der vergangenen Jahre mehr und mehr Einzug gehalten. Neben Las Vegas und Atlantic City haben nun auch andere Städte das Glücksspiel für sich entdeckt. New Jersey, Maryland, Pennsylvania und New York sind die Bundesstaaten die zuletzt Glücksspiel neu regulierten und vor Ort eine Spielbank nach der anderen ausbauten.

Für die Amerikaner wird damit der Reiz in die Glücksspielmetropolen zu fahren viel geringer, denn nun können viele Spieler ja auch in der eigenen Stadt oder zumindest im eigenen Bundesstaat dem Spiel mit dem Glück nachgehen. Um den Glücksspielbetrieb in Atlantic City wieder anzuheizen wurde erst im letzten Jahr das Internetglücksspiel legalisiert, jedoch brachte diese Legalisierung bisher nicht die gewünschte und erwartete Veränderung.

Um tatsächlich etwas zu verändern müsste wohl das gesamte Konzept von Atlantic City überdacht werden, ähnlich wie es bei der Glücksspielmetrople Las Vegas bereits passiert ist. Während früher Glücksspiel das Hauptgeschäft war und die größten Einnahmen mit sich brachte, setzt Las Vegas heute zunehmend auf Unterhaltung, Vergnügen und familiäre Highlights. Dieses Konzept scheint in Las Vegas bereits aufgegangen zu sein und so wollen auch die Verantwortlichen von Atlantic City sich künftig in diese Richtung orientieren.