Die ersten beiden Lizenzen, die für Bruck/Leitha und Prater wurden zuerst aufgehoben. Nun folgte auch die Aufhebung der Lizenz für das Casino im Palais Schwarzenberg, welche durch den Verwaltungsgerichtshof nun gekippt wurde. Ist dies das Aus für das Casino im Palais Schwarzenberg?

Die Pläne rund um das Casino im Palais Schwarzenberg sind nun erst einmal hinfällig. Es gilt nun die Entscheidung des Finanzministeriums abzuwarten, welches darüber entscheiden soll, wie mit der Lizenzvergabe umgegangen werden soll. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

– die drei zusätzlichen Casinolizenzen für Wien und Niederösterreich werden komplett neu ausgeschrieben

– man belässt es bei den 12 bestehenden Konzessionen, die seit jeher in Händen der Casinos Austria sind

Problem mit den vorherigen Lizenzen

Eigentlich ist die Lizenzvergabe ja seit 2014 abgeschlossen. Bis heute jedoch wurde über das Verfahren diskutiert, Das Vergabeverfahren wurde nun als intransparent bezeichnet. Die Casinos Austria hatten keine der drei Lizenzen erhalten und haben aus diesem Grund das Verfahren und die Lizenzvergabe selber bemängelt. Vor Gericht wurde nun entschieden, dass die Lizenzvergabe erneut durchgeführt werden muss, diesmal transparent für alle Bewerber.