In diesem Jahr soll dies in großem Stil gehandelt werden, so planen es die Casinos Austria. Jeden Monat ist der 13. der Glückstag in diesem Zusammenhang und an diesem Tag ist es die Aufgabe eines Casinos Gelder für eine gute Sache zu spenden. Vor allem geht es hierbei darum Menschen zu helfen, die selbst nicht ausreichend Geld haben und diesen Menschen mit dieser Geste eine Freude zu bereiten.

Den Anfang des Glücksjahres 2013 machte das Casino Graz. Hier wurde von Seiten des Casinos eine Hilfsaktion eingeleitet, bei der durch das Poker Charity Geld für eine bedürftige Familie gesammelt wurde. Als zweites hat sich das Casino Seefeld bereit erklärt für eine gute Sache zu spenden. Hierzu wurde die Aktion "Roulette für eine chancenreiche Zukunft" eingeführt, bei der von Seiten des Casinos das Aufbauwerk der Jugend unterstützt wird.

Das Casino Seefeld ist als Unterstützer des Jugendprojekts bekannt und auch der angestellte Croupier Markus Riedl spricht davon seit Jahren das Projekt zu unterstützen. Bei dem Projekt geht es darum die Jugendlichen dabei zu unterstützen, sich eine eigene, chancenreiche Zukunft aufzubauen.

Hierbei geht es um Integration und Hilfestellungen, die geleistet werden, um es den jungen Menschen möglich zu machen, in das Berufsleben zu starten. Das Projekt scheint dem Casino Seefeld besonders am Herzen zu liegen und daher erhöhte das Unternehmen auch den Einsatz für das Projekt Aufbauwerk der Jugend beim Weltcup zu erhöhen. So konnten insgesamt 1300 an den Leiter des Projekts, Mag. Johann Aigner, übergeben werden.