Auch in Deutschland gehören Spielautomaten und Tischspiele in den Spielbanken zum Angebot dazu. Während es zwar in vielen Spielbanken auch noch eine einmalige Atmosphäre zu erleben gibt, so ist der Glanz vieler Etablissements im Laufe der Jahre doch ein wenig verloren gegangen. Dies ist wohl ein Grund dafür, warum das Grand Casino Baden sich ein bisschen Las Vegas Feeling in das Casino holen will. Glitzer und Glamour soll es in Zukunft auch in Baden Baden zu erleben geben.

Ziele des Umbaus im Grand Casino Baden Baden:

– Schaffung von mehr Entertainment und Spielangeboten

– Integration einer Show-Bühne im Casino

– Eröffnung eines Restaurants im Las Vegas Look

– eine fulminante Einweihungsfeier mit dem Motto "Fresh-Up-Party"

Es ist nichts neues, dass seit einiger Zeit auch deutsche Casinos mehr auf Entertainment setzen. Durch die Konkurrenz des Glücksspiels aus dem Internet und aus den Nachbarländern besuchen viele Menschen ein Casino in der heutigen Zeit, um etwas zu erleben. Dementsprechend ist das Glücksspiel nicht immer vordergründig. Die Kunst ist es also, eine Umgebung zu schaffen, in der die Gäste sich wohl fühlen und das Glücksspiel nur nebensächlich nutzen können. Um dieses Ziel zu erreichen ist der Umbau in Baden Baden und die Einführung einer Show Bühne in der Spielbank vielleicht genau der richtige Ansatz. Bereits zur Eröffnungsfeier erwartet die Gäste ein besonders Showprogramm, mit Live Musik der Band &Quot;Hot Chocolate" und einer Burlesque-Show von Zoe Scarlett.

Glücksspiel in neuer Umgebung

Während im Grand Casino Baden eine völlig neue Umgebung für das Glücksspiel geschaffen wird, soll sich auch in Bezug auf die Games vor Ort einiges ändern. Geplant sind eine "Pennyarea" mit Spielautomaten mit kleinen Einsätzen, ein neuer Pokerbereich im Foyer, ein Newcomer Bereich für unerfahrene Spieler und die Integration von BlackJack und Roulette im Raucherbereich des Casinos. Abgerundet wird das Show- und Glücksspielangebot durch die geplante pilzartige Skulptur unter der Multimedia-Kuppel. Die Skulptur ist so geplant, dass die Multimediashow, die sich in der Kuppel abspielt, weiterhin verfolgt werden kann.

Quelle: