Hierbei war auch oft Glück von Nöten, welches dem Milliardär bisher treu geblieben zu sein scheint. Im Jahr 2005 übernahm der Geschäftsmann die Leitung des Medienunternehmens seines verstorbenen Vaters, welches unter dem Namen Press Holdings Limited bekannt ist. Die zwei wichtigsten Standbeine des Unternehmens, Channel Nine und Australien Consolidated Press wurden durch Packer kurze Zeit später verkauft, um sich mit dem Erlös sein eigenes Imperium aufbauen zu können: das Glücksspiel- und Tourismusgeschäft Crown Resorts.

Während Packer also eine schwierige Zukunft für die Medienbranche bereits damals vorausgesehen hat, sah er eine rosige Zukunft für das Glücksspiel und den Tourismus und offensichtlich sollte er Recht behalten. Er machte Crown Resorts zu der größten Unterhaltungs- und Resort-Gruppe Australiens und baute sich so sein eigenes Imperium auf. Für den Milliardär war dies nicht nur wegen seines heutigen Erfolges eine gute Entscheidung, sondern auch deshalb, weil das Internet dafür sorgte, dass die traditionellen Medien es in der heutigen Zeit immer schwerer haben.

Platz 291 der reichsten Personen der Welt

Auch mit dem Glücksspiel ging es für Packer durch die Krise, denn er verzockte sich mit einigen Casino-Deals. Auch das Glücksspiel litt unter der Finanzkrise, hat sich aktuell jedoch wieder erholt, wodurch Packer auf Platz 291 der reichsten Personen der Welt zu finden ist. In Australien gilt Packer als der viertreichste Bürger. In Zukunft plant Packer sein Glücksspiel-Imperium weiter zu vergrößern und so seinen Unternehmenswert weiter in die Höhe zu treiben.

(Bildquelle: dailytelegraph.com.au)