Das Magazin "Betview" gab vor kurzem im "Grosvenor House Hotel" in der britischen Hauptstadt bekannt, wer die Sieger bei den Betview Awards 2011 sind. Diese Preise entsprechen in der Glücksspielindustrie den Academy Awards in Hollywood.

Durch die Preisverleihung führten Clare Balding und Will Greenwood, der World Cup Sieger aus Großbritannien. Hier wurden die Neuheiten, die Kreativität und die Leistungen im Vereinigten Königreich gewürdigt.

Das britische Unternehmen William Hill bekam zwei Preise. Die erste Auszeichnung erhielt es in der Kategorie "Team des Jahres". Hier zeichnete man die Mannschaft aus, die im Hinblick auf die gesetzten Ziele optimal kooperierte.

Der zweite Preis würdigte das komplette Angebot und auch die vom Erfolg gekrönte Zusammenarbeit. Diese ebnete dem Unternehmen den Weg zum Online Betreiber dieses Jahres. Die Jury kam zu dem Entschluss dass der Betreiber seinen Spielern beste Online Wetten bereitstellt.

Hier werden nicht nur Online Wetten, sondern auch Online Casinos, Bingo, Poker und Sportwetten zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen konnte sich gegen eine Menge Bewerber durchsetzen und hat allen Grund zur Freude.

Man kürte es deshalb zum besten Anbieter, weil hier die besten und benutzerfreundlichsten virtuellen Wetten bereitstehen. Der Geschäftsführer sagte, dass dies ein großer Schritt für die Internetplattform sei. Diese Preise würdigen das Engagement und den Arbeitsaufwand der Angestellten.

Der Redakteur des obengenannten Magazins sagte, dass die Sieger die Besten in der Wettbranche von Irland und Großbritannien seien. Dies sei mit dem Service in Bezug auf Kunden, sozialem Engagement und deren Verknüpfung mit Geschäftssinn und Neuerungen verbunden.