Dies stellt der Pokerprofi Ole Schemion unter Beweis, denn seit einiger Zeit führt der junge Berliner die Weltrangliste im Pokern an. Seit 11 Wochen schon befindet sich der 22-jährige auf dem ersten Platz der Weltrangliste und weiß auch bei Pokerturnieren entsprechend zu überzeugen.

Bei Turnieren in der ganzen Welt konnte sich der Berliner Ole Schemion in den vergangenen Monaten einen Namen machen. Großes Aufsehen erregte der 22 jährige bereits im Alter von 19, als er im Jahr 2011 ein Turnier auf der European Poker Tour gewann.

Erst ein Jahr danach überzeugt der junge Pokerspieler aus Berlin mit dem Gewinn von 1.473.769 US-Dollar, welchen er beim Poker Tour Grand Final 2012 in Cannes einstrich. Insgesamt beläuft sich die Gewinnsumme des nunmehr bekannten Pokerspielers auf einen Betrag in Höhe von 7.785.084 Millionen US-Dollar, kein Wunder also, dass der Spieler in so jungen Jahren schon die Weltrangliste der Top-Pokerspieler anführt.

Modernster Spieler im Pokergeschäft

Der nun 22-jährige Ole Schemion konnte sich in den vergangenen Jahren in der Pokerbranche einen Namen machen. Von Experten wird der Spieler als modernster Spieler bezeichnet. Das Pokergesicht ist unverwechselbar und seine eigene Unscheinbarkeit hat dem Spieler nach Angaben von Experten schon zu dem einen oder anderen Gewinn verholfen, denn aufgrund seines äußeren wird der Spieler immer wieder unterschätzt. In Bezug auf die Gesamtgewinnsumme ist Schemion allerdings nicht auf Platz Eins der Liste, denn hier kämpft gerade Daniel Negreanu darum, die 30-Millionen-Marke zu knacken.