Erst vor kurzem wurde öffentlich das David Beckham und seine Frau ihr viertes Kind bekommen und die Promi-Zeitschriften waren wieder einmal gut gefüllt. Doch nicht nur die Boulevardpresse findet diese Nachricht spannend, sondern auch die Branche im Bereich Wetten und Glücksspiel.

Ganz kurz nach dieser Nachricht konnten britische Wettende auf PaddyPower bereits auf den Namen des Kindes, egal ob Junge oder Mädchen wetten, denn das Geschlecht des Babys ist noch ein Geheimnis.

Bei den Mädchennamen liegt Sandra vorn, denn so heißt die Mutter des Fußballers, die Quote liegt hier bei 10/1. Victoria möchte dieses Mal eine Tochter bekommen, was die Einsätze der Wettenden auch beeinflusst.

Bei den Jungennamen zeichnet sich die Tendenz ab, dass David Beckham seinen Namen weitergibt. Die Quoten hierfür stehen 12/1.

Die Wettenden haben inzwischen die Qual der Wahl unter mehr als 40 Namen, darunter gewöhnliche wie "John" und ausgefallene wie "Galaxy". Bei den etwas unüblichen Namen bekommt der Spieler für seinen Einsatz das meiste Geld, wenn er Recht behält. Die Chancen liegen gut dafür, die drei Söhne des Paares tragen ebenfalls ausgefallene Namen.

Sie heißen Brooklyn, Romeo und Cruz.