Das Land sollte nicht auf die Steuereinnahmen aus dem kleinen Glücksspiel verzichten müssen, vor allem dann nicht, wenn durch eine Regulierung ausreichend Kontrolle möglich ist.

Während die Kontrolle in Spielhallen und Gaststätten vielleicht noch möglich ist, ist das Online Glücksspiel der heutigen Zeit kaum noch zu kontrollieren. Es wird überall gespielt mit den unterschiedlichsten Geräten, hier eine Kontrolle einzuführen scheint für die Zuständigen Behörden unmöglich.

Das Glücksspiel ist fast überall präsent und während diese Präsenz sich positiv auf die Staatskassen auswirkt steigt nebenher gleichzeitig die Spielsucht. Die Politiker sehen sich gezwungen einzugreifen und den unkontrollierbaren Glücksspiel-Boom in die eigenen Schranken zu weisen, doch inwieweit ist dies möglich? Durch das steigende Angebot steigt, wie in anderen Bereichen auch, natürlich die Nachfrage. Höhere Nachfrage im Bereich des Glücksspiels kann zur Spielsucht führen, die für viele Menschen eine absolute Gefahr darstellt. Verschiedene Beispiele zeigen auf, dass mit der Spielsucht nicht nur die finanzielle Existenz sondern die gesamte Existenz einzelner Personen und Familien in Gefahr geraten kann.

Für viele Menschen ist ein Spielautomat die Einstiegsdroge für die Glücksspielsucht. Die blinkenden Spielgeräte üben auf viele Menschen eine magische Anziehungskraft aus. Mit ein bisschen Kleingeld wird begonnen, bis schließlich die großen Scheine von der Bank abgehoben und in den Spielautomaten gesteckt werden. Statt die eigenen Rechnungen für sich und die Familie zu zahlen wird weiter gespielt und fehlende Gelder fürs Spielen werden von Freunden geborgt.

Anstelle mit einem Gewinn die Schulden zurückzuzahlen, wird weiter gespielt. Umso weniger Geld vorhanden, desto größer ist der Drang zum Spielen, so die Betroffenen. Während die Spieler im Laufe der Zeit nicht nur ihr gesamtes Vermögen verlieren und sich das eigene Leben nicht mehr leisten können, nehmen oft auch Freunde und Familienangehörige Abstand von dem betroffenen Spieler.

Wenn die Spielautomaten für die Spieler nicht mehr erreichbar sind, dann verlagert sich die Sucht immer öfter ins Internet. Meistens laufen die Spiele an den Spielautomaten und im Online Casino parallel und beides macht genauso süchtig. Während die blinkenden Automaten direkt vor Ort auf manche Menschen anziehend wirken, sind es im Internet die Werbebanner und Pop-Up Fenster, die die Süchtigen an die Möglichkeit zum Spielen erinnern. Während es in österreich in Form von den Casinos Austria ein legales Angebot gibt, zieht es viele Spieler dennoch zu illegalen Webseiten, auf denen die Lieblingsspiele angeboten werden. Süchtige sagen selbst, dass die Werbung einen großen Teil dazu beiträgt, dass man vor allem im Internet nicht vom Spielen loskommt.