Als Automatenbauer hat Busse viele Spielautomaten unter der Marke Crown Technologies auf den Markt gebracht, Spielautomaten die mit ihren blinkenden Lichtern viele Menschen faszinieren und zum Zocken verleiten. Während die Spieler in vielen Fällen zu den Verlierern zählen, gehört Busse bei Crown Technologies zu den Gewinnern. Das Unternehmen, welches zur österreichischen Novomatic Gruppe gehört, konnte im letzten Jahr 650 Millionen Euro Gewinn mit dem Glücksspiel einfahren. Doch das Glück scheint auch bei den Automatenherstellern nicht mehr lange anzuhalten, denn der Gesetzgeber plant nun strenger gegen die Spielhallen vorzugehen.

Die Branche hat sich im Laufe der Jahre enorm weiterentwickelt. Während die Spielautomaten vor Jahren noch sehr einfach konstruiert waren und als einarmige Banditen einen großen Reiz auf die Spieler ausübten, besitzt jeder Spielautomat heute eine eigene Thematik und eine besondere, technische Finesse. Nicht nur die bequeme Sitzmöglichkeit, auch hochauflösende Grafiken, musikalische Untermalung und ein spannendes Thema sind heute bei fast jedem Spielautomaten zu finden.

Vergnügen bringen die technisch stetig weiterentwickelten Automaten den Spielern in jedem Fall, doch die Chance auf einen wirklichen Gewinn scheint verhältnismäßig gering. Letztendlich verdienen Automatenhersteller und Spielhallenbetreiber mit den Geräten ihren Lebensunterhalt, klar also, dass der Sieger bei diesem Glücksspiel immer der Betreiber ist. Die Sucht der Spieler wird demnach gerade im Falle der Spielautomaten von Seiten der Hersteller und Betreiber gnadenlos ausgenutzt.

Spielsuchtbekämpfung als Ruin für Automatenhersteller

Das Blatt soll sich in Zukunft jedoch wenden. In Zukunft sollen es nicht mehr die Betreiber und die Hersteller sein, die das große Glück mit dem Angebot von Glücksspiel erleben und vor allem sollen die Hersteller und Betreiber nicht mehr von der Spielsucht der Menschen profitieren. Der Gesetzgeber hat bereits verschiedene Regelungen eingeführt und ist derzeit dabei, diese Regelungen zu verschärfen und durchzusetzen.

Mit den gesetzlichen Bestimmungen wird die Anzahl der Spielautomaten verringert, das Angebot für die Betreiber erschwert und es ist auch damit zu rechnen, dass viele Anbieter sich dieses Glücksspielangebot in Zukunft nicht mehr leisten können werden. Auch für die Hersteller bedeutet dies, dass sie aktuell einer ungewissen Zukunft entgegenblicken.