Immer wieder werden Meldungen laut, dass die Sicherheit in den Hotels nicht gegeben sind, vor allem wenn ein Pokerturnier vor Ort hospitiert und klar ist, dass sich viele Wertgegenstände vor Ort befinden werden. Die Tatsache, dass Diebstahl oft in Verbindung mit dem Glücksspiel gebracht werden kann, trifft sowohl auf Europa zu, aber auch auf Casinos und Hotels in der Glücksspielmetropole Las Vegas.

Bei der European Poker Tour in Barcelona zeigten die Vorfälle vor Ort, dass die Gefahr des Diebstahls bei solchen Anlässen nicht unterschätzt werden sollte. Augenscheinlich scheinen die Casinos in jedem Land gut ausgerüstet. Oft gibt es viel Sicherheitspersonal und auch überwachungskameras. Diese Sicherheitsmaßnahmen werden jedoch mehr für das Casino und weniger für die Kundschaft genutzt, denn auf diesem Weg versuchen sich die Casinos vor Betrügereien zu schützen.

In den großen Casinos gibt es laut einer Studie zwar Überwachungskameras, die sind aber nicht an günstigen Positionen aufgehängt. Zum Beispiel Kameras im Eingangsbereich und bei den Fahrstühlen in Hotelcasinos fehlen meist völlig. So können Diebe ungesehen die Etablissements betreten und mit der Beute wieder verlassen und das Risiko des Diebstahls steigt. Die Polizei konnte in den vergangenen Jahren einen stetigen Anstieg in Bezug auf die Anzahl der Diebstähle in Hotelzimmern verbuchen. Hingegen sind die Diebstähle auf offener Straße in den vergangenen Jahren offensichtlich weniger geworden, so die Aussage der Polizei.