Von der Spielbank Bad Neuenahr GmbH & Co. KG werden folgende Standorte betrieben:

– Bad Neuenahr

– Bad Dürkheim

– Nürburg

Beteiligt ist das Unternehmen außerdem an:

– German Casino Beteiligungs-GmbH & Co. KG

– Spielbank Mainz

– Spielbank Trier

– Bad Ems GmbH & Co. KG

– über die Spielbank Berlin Internationale Beteiligungen GmbH & Co. KG am Casino Locarno in der Schweiz

Durch die langjährige Erfahrung innerhalb der Spielbankenbranche kann Seegert einige Informationen zum Thema Veränderungen der Spielbanken- und Casino-Branche beisteuern. Nach seinen Erfahrungen sei die Spielbankenbranche zu Beginn seiner Karriere in diesem Bereich weitestgehend ohne Konkurrenz gewesen, zur damaligen Zeit sei an Online Casinos und Online Wettbüros noch nicht zu denken gewesen. Die Veränderung zu heute sei prägnant, denn nun gibt es sehr viel Konkurrenz für die Branche und damit habe sich auch die Arbeit im Bereich des Managements einer Spielbank enorm verändert.

Im Bereich der Casinos sei nach den Restriktionen des 1. Glücksspielstaatsvertrages im Jahr 2008 nun bereits eine Marktsättigung erreicht, was sich zudem in den Schließungen zahlreicher Spielstandorte wie Binz, Borkum, Bremen (Breitenweg), Erfurt, Frankfurt/Main, Frankfurt/Oder, Görlitz, Halle, Hamburg (Wandsbek), Heringsdorf, Plauen, St. Wendel, Schwerin, Stralsund, Travemünde, Waren (Müritz), Warnemünde und Wernigerode äußern würde.

Existenzberechtigung für klassisches Glücksspiel

Mit den Schließungen zahlreicher Spielbanken könnte man annehmen, dass das klassische Glücksspiel bald komplett an Beliebtheit verloren haben könnte. Hierzu hat Seegert jedoch eine ganz andere Meinung, denn auch wenn es weniger Interessenten gäbe, da diese von dem umfassenden Online Angebot und den Spielautomaten in Spielhallen begeistert abgelenkt wurden, so würde es im Bereich des klassischen Glücksspiels immer weiter Interessenten geben.

Dies zeige sich vor allem daran, dass mit der Umrüstung vieler Casinos und der Modernisierung vieler Etablissements, auch immer mehr junge Menschen ihren Weg in die Spielbank finden. Im Laufe der Zeit hätte sich deutlich gezeigt, dass es in Spielbanken der heutigen Zeit nicht mehr nur Glücksspielangebote geben darf, sondern dass zahlreiche Besucher sich vor allem auch von zusätzlichen Unterhaltungsangeboten, Shows und Events anlocken lassen. Man müsse mit der Zeit gehen und flexibel bleiben, dies treffe auf viele Branchen zu, vor allem aber auf die Branche des Glücksspiels, so Seegert.