Diskussionen gab es auch bei der Zusammenkunft der Deutschen Automatenwirtschaft (DAW), dem Hamburger Automaten-Verband (HAV) und den Freien Demokraten (FDP) beim Hamburger Landesparteitag. Folgende Vertreter der jeweiligen Institutionen waren vor Ort vertreten:

– Vom HAV: der Vorsitzende Gundolf Aubke und die Vorstandsmitglieder Sabine

Glawe, Jörg Landsiegel und Frank Sengpiel.

– Vom DAW: Länderreferent Christian Quandt

– Von der FDP: Vorsitzende der FDP Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft und Stellvertretende FDP–Bundesvorsitzende Katja Suding

Auf dem Hamburger Landesparteitag der FDP drehte sich alles rund um die Gesetzgebung im Bereich des Automatenglücksspiels. Vor Ort gab es rund 120 Parteitagsbesucher, die sich vor Ort informierten und erkundigten. Hierzu gab es die Möglichkeit für die Vertreter des HAV und DAW sich an einem eigenen Stand zu präsentieren. Informationen rund um die Gesetzgebung in Hamburg konnten durch die Vertreter für die Interessierten bereitgestellt werden

Hitzige Diskussionen

Natürlich sorgen Themen wie diese in Verbindung mit der Gesetzgebung auch immer einmal wieder für Konflikte und Diskussionen. So gab es anregende und zugleich auch hitzige Gespräche rund um die folgenden Themen:

– anstehende Regulierung

– drohende Gefahr für ordentliche, spielerschutzbetreibende Spielstätten

– Glücksspielregulierung für Automatenwirtschaft