Das Glück sollte nicht nur einmal zuschlagen, zumindest war dies bei einem Spieler der Fall.

Diesem war drei Tage lang Fortuna besonders hold und er nahm einen stolzen Gesamtgewinn von 140.000 Euro mit nach Hause. Die Hälfte davon ergatterte er am Automaten "Avalon". Mit dem Spiel "Scrooge" nahm das Glück seinen Anfang.

Hier dreht sich alles um das Thema "Weihnachten" und basiert auf dem bekannten Roman von Charles Dickens. Auch wenn Weihnachten noch etwas hin ist, erhielt der Mann bereits sein Geschenk in Höhe von 12.000 Dollar.

Nummer Zwei war das Spiel namens "Avalon", dies spielt er wohl am liebsten. Hier stehen der Ort Avalon und die Geschichte um König Artus im Mittelpunkt. Die "Herrin des Sees" führte den im Sterben liegenden König an diesen Ort, welcher auch als Wildsymbol fungiert.

Die Dame hingegen ist das Scattersymbol und sie verheißt kostenlose Drehungen und satte Multiplikatoren. Zu Beginn des Spiels heimste er rund 20.000 Euro ein, dann gab es für ihn nochmals 20.000 Euro und am Ende des Tages hatte er nochmals 30.000 Euro mehr auf dem Konto.

Der Spielautomat "Hellboy", der auf den "Dark Horse"- Comics basiert, brachte ihm noch mehr Glück, denn hier erspielte er über 30.000 Euro und auch der Protagonist des Automaten bescherte ihn mehr als einmal, am folgenden Tag nahm er nochmals 30.000 Euro mit nach Hause.

Der Mann ist ein gutes Beispiel dafür, dass das Spielen nicht nur Spannung sondern auch eine Glückssträhne nach sich ziehen kann. Binnen drei Tagen schaffte er es, häufig auf der Gewinnliste aufzutauchen und gesamt 140.000 Euro zu ergattern.

Diese Summe ergatterte er mithilfe des "Flash Casinos" vom Online Casino "Royal Vegas". Er hat sich die entsprechenden Programme nicht auf den Rechner gezogen und dort installiert.

Hierbei standen ihm zwar weniger Spiele zu Verfügung, doch in diesem Fall war dies zweitrangig.