Erst neulich hat das Unternehmen in ganz Deutschland die erste Applikation in Sachen Spielerschutz präsentiert. In Kürze wird im Casino Duisburg ein Film zum Spielerschutz gedreht, bei dem mehr als 40 Menschen mitwirken werden. Die Spielbanken zeichnen sich durch gutes Entertainment in einer exklusiven Umgebung aus.

Diese Atmosphäre wird nicht gestört, wenn man verantwortungsbewusst und in Maßen dem Spiel nachgeht. Dies wird von dem Unternehmen mithilfe eines detaillierten Schulungsfilms sichergestellt. Dieser hat die Aufgabe, dass die Angestellten ein ungutes Spielverhalten der Besucher rasch erkennen.

Ein Journalist aus Hamburg und ein namhafter Regisseur im Bereich der Werbung erstellten das Treatment. Anfang Mai wird früh am Morgen mit den Dreharbeiten mit 10 erfahrenen Schauspielern und 30 Komparsen begonnen. In den Sequenzen stellten die Besucher und die Angestellten verschiedene Verhaltensformen in einer nachvollziehbaren Dramaturgie im Hinblick auf Einsätze, Gewinne und Verluste beim Spiel dar.

Der neuartige Film soll es den Angestellten ermöglichen, bereits geringe Hinweise auf problematisches Verhalten beim Spiel zu sehen und rasch, einfühlsam und verantwortungsbewusst darauf zu handeln. Der Leiter des Unternehmens, sagte, dass man als Leiter von Spielbanken mit Lizenz vom Staat sehr viel Verantwortung im gesellschaftlichen Bereich hat.

Dieser Film ist eine absolute Neuheit in der Bundesrepublik und sehr wichtig für das Modell des aktiven Spielerschutzes. Das Werkzeug zur Ausbildung ist die logische Folge auf die erst kürzlich herausgebrachte Anwendung zum Spielerschutz, den zahlreichen Hilfemöglichkeiten und die Tätigkeiten des Beauftragten für den Schutz der Spieler.

Der Leiter sagt, dass man mit diesen Schritten zur Vorbeugung bei der Spielbank Pionierarbeit im ganzen Sektor leistet.