Diesmal geht es um die Glücksspielszene, in der der Popstar bald eventuell große Erfolge feiern könnte, denn ihr wurde laut Insidern angeboten in Las Vegas eine eigene, millionenschwere Show zu bekommen.

Eine solche Show gab es bereits mit Celine Dion. Auch der Star mit den gefühlvollen Songs konnte einen Megadeal an Land ziehen und erhielt damals eine Gage in Höhe von 100 Millionen Dollar pro Jahr. Hierzu musste der Popstar einige Shows vor Ort garantieren und eine bestimmte Anzahl von Konzerten geben. Einen solchen Deal will nun auch Britney Spears abschließen, denn ein solches Angebot wird sie nicht ausschlagen können.

Die Beteiligten befinden sich laut dem US-Portal "TMZ" derzeit bereits in den hitzigen Verhandlungen und es wird erwartet, dass in Bälde eine Einigung stattfindet. Spears könne allein bei der angebotenen Gage, die über der von Celine Dion liegen soll, das Angebot nicht abschlagen und habe gleichen Informationen zufolge bereits zugestimmt. Nun müssen nur noch die Details der Geschäftsbeziehung ausgehandelt werden, bevor Spears die eigene Show in der Glücksspielmetropole Las Vegas feiern kann.

Auch Celine Dion handelte einen solchen Megadeal aus. Bei der Kanadierin ging es um eine Gage in Höhe von 100 Millionen Dollar pro Jahr. Für diesen Lohn wurde von Seiten des Stars ein Vertrag unterschrieben, nachdem sie zwischen den Jahren 2002 und 2007 insgesamt 600 Shows vor Ort präsentieren musste. Erst vor zwei Jahren begann sie erneut vor Ort zu spielen und Konzerte im berühmten Caesars Palace zu geben. Auch hier gibt es eine vertragliche Regelung, mit der Dion sich zu 70 Konzerten pro Jahr in dem Hotel-Casino-Komplex verpflichtete.

Bei Britney Spears soll es laut den Angaben des Insiders um einen weit höheren Betrag gehen. Britney Spears habe bereits zugestimmt, es gebe lediglich kleinere Unstimmigkeiten, die jedoch laut Insiderinformationen bald bereinigt sein sollte und dem Zustandekommen des Vertrages würde demnach quasi jetzt schon nichts mehr im Wege stehen.