Las Vegas ist die Glücksspielmetropole der Welt und gleichzeitig bietet der Ort den Besuchern viele Shows, Entertainment und Abwechslung. Ein beliebtes Highlight für die Besucher vor Ort ist aktuell vor allem die Zaubershow des amerikanischen Illusionskünstlers Criss Angel (39).

Die Zaubershow bietet den Besuchern besondere Erlebnisse und Entertainment pur. Vor kurzem erst sorgte eben diese Show allerdings für einen großen Shock bei den Besuchern. Bei einem Stunt des Künstlers wurde dieser bewusstlos und musste in das nächstgelegene Krankenhaus transportiert werden.

Der Zauberkünstler Criss Angel ist bei seinen Fans für die waghalsigen Tricks und Stunts bekannt. Natürlich kann hier nicht ausgeschlossen werden, dass auch einmal etwas schief geht. Bei einer Show an einem Freitagabend im Luxor-Casino in Las Vegas, ließ der Magier sich an den Füßen gefesselt kopfüber an einem Seil hängend in eine Zwangsjacke stecken, aus welcher er sich selbst befreien wollte. Bei diesem Stunt verlor der Magier das Bewusstsein und die Show musste abgebrochen werden.

Der Künstler wurde auf die Bühne herabgelassen und in ein Krankenhaus transportiert. Am darauffolgenden Tag konnte der Magier jedoch das Krankenhaus wieder verlassen. Bisher wurde noch nicht bekannt gegeben, ob der Künstler die kommenden Show machen kann oder nicht. Wahrscheinlich müssen noch einige Untersuchungen und Test, die im Krankenhaus gemacht wurden, abgewartet werden.

Gefährlicher Job für Zauberkünstler

Bereits in der Vergangenheit gab es einige Vorfälle, die den Künstler in Gefahr brachten. Criss Angel ist bekannt für seine waghalsigen Stunts und sorgt mit genau diesen bei den Zuschauern für Spannung und Staunen. Bereits im Jahr 2013 verletzte sich der Künstler bei einem Stunt auf dem New Yorker Time Square, musste operiert werden und einige Monate auf Auftritte verzichten.

Die waghalsigen Entfesselungen des Künstlers klappen in den meisten Fällen und beeindrucken seine Fans, in manchen Fällen jedoch bringt der Magier sich selbst in Gefahr. Zumindest bei dem letzten Stunt bei seiner Show „Mindfreak Live“ in Las Vegas war offensichtlich nichts lebensgefährliches passiert, sodass seine Fans darauf hoffen können,